Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Zinsalternative Genussschein: Landesbank für Risikobewusste

Oft wird die Redaktion gefragt, welche Zinsalternativen jetzt noch am Markt vorhanden sind.

Denn die Zinsen auf Tagesgeldkonten oder bei Festgeldlösungen sind relativ schlecht. Aber:

Dafür erhalten Sie als Investor auf diesen Konten 2,5% und etwas mehr sicher, wobei Tagesgeldkonten es Ihnen sogar erlauben, permanent über das Kapital zu verfügen, sobald Sie es benötigen. Sei es, um in Sachwerte zu investieren, wie wir es hier an dieser Stelle oft empfohlen haben oder um Kredite bei steigenden Zinsen vorzeitig abzulösen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Wer aber hohe Zinsen kassieren möchte, wird vor allem mit Anleihen zurzeit kaum noch vernünftige Renditen erzielen können. Die relativ sicheren Anleihen bringen etwa bis zu 3%, Anleihen mit hohen Zinsen oder Renditen deuten hingegen auf ein hohes Risiko hin, das Sie tragen müssten. So bringen Mittelstandsanleihen rechnerisch bis zu 70% (Payom Solar).

Genussscheine: Moderates Risiko

Demgegenüber stehen Genussscheine, mit denen Sie relativ gute Renditen erzielen können, ohne dass das Risiko allzu hoch wäre. Denn Sie erwerben damit Papiere, die höhere Zinsen oder Rendite versprechen, aber keine ähnlich hohe (Schein-)Sicherheit wie Anleihen bieten.

Genussscheine werden nur dann vom Schuldner bedient, wenn die Geschäftsbedingungen, in der Regel Gewinne im betreffenden Geschäftsjahr, erfüllt sind. Bei einigen Genussscheinen finden sich in den Auszahlungsbedingungen Nachzahlungsversprechen für die Geschäftsjahre, in denen das Unternehmen dann Gewinne erzielt.

Wir sehen zur Zeit bei Genussscheinen zwei relativ brauchbare Alternativen, wenn Sie hohe Zinsen erzielen wollen:

  • Oft haben wir den Genussschein von Bertelsmann empfohlen. Das Gütersloher Unternehmen bietet hohe Zinsen für den Fall, dass es Gewinne in dem betreffenden Geschäftsjahr erzielt. Dies war seit der Emission 1991 immer der Fall und so fließen pro 100%-Genussschein 15% Zinsen auf das Investorenkonto.
  • Bei einem aktuellen Kurs von etwa 227% entspricht dies einer Rendite von 6,2%, die Sie mit diesem börsenhandelbaren Wertpapier erzielen können. Da die Laufzeit faktisch fast unendlich ist, können Sie von einem jahrelangen Renditeinvestment ausgehen.
  • Eine Alternative kommt von der Hessischen Landesbank. Wenn Sie unterstellen, dass die Finanzkrise für die Bank weitgehend überstanden ist, können Sie den Genussschein erwerben. Die Laufzeit bis zum 31. Dezember 2016 begrenzt das Risiko vergleichsweise gut.
  • Wer „jetzt“ investiert, kassiert bei Kursen von knapp unterhalb von 90% Renditen von knapp 8%. Die WKN: HLB88 H.

GeVestor meint: Andere Möglichkeiten, hohe Zinsen oder eine starke Rendite mit Anleihen oder anleihenähnlichen Papieren zu erzielen, gibt es kaum. Bertelsmann sowie die Landesbank Hessen-Thüringen zählen bereits zu den besten Investments.

Das Risiko ist überschaubar und die Titel können Sie über die Börse jederzeit handeln. Deshalb können Sie einen kleineren Teil Ihres Depots hier investieren.

3. August 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Jan Aalto
Von: Jan Aalto. Über den Autor

Jan Aalto ist der Experte für Wirtschaft und Geldanlage.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt