Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Zwei 5-Sterne-Aktien in der Modebranche

Gerry Weber hat im letzten Jahr einmal mehr bewiesen, dass selbst in einem schwierigen Branchenumfeld profitables Wachstum möglich ist.

Der Umsatz stieg um 13% und der Gewinn um 24%. Die operative Marge verbesserte sich von 13,4 auf 14,2%.

Wachstumstreiber Nummer 1 war der Einzelhandel mit einem Plus von 25%. Daneben gewinnt das Online-Geschäft immer mehr an Bedeutung.

Solide Bilanz

Die Bilanz ist mit einer Eigenkapitalquote von 75,7% sowie auf 91 Mio € nahezu verdoppelten liquiden Mitteln überaus solide. Und auch der operative Cashflow hat erneut ausgereicht, um die Investitionen von 44,4 Mio € aus eigener Kraft zu finanzieren.

Im Februar hat Gerry Weber die insolvente Wissmach Modefilialen GmbH günstig erworben und damit die Strategie der Ausweitung des Einzelhandels fortgesetzt. Die 200 Wissmach-Filialen werden in Monolabel-Stores der Marken Taifun und Samoon umgewandelt.

Vor diesem Hintergrund hat das Management die Umsatzprognose für 2012 auf 795 Mio € angehoben. Die operative Marge wird aber nur auf etwa 14,5% steigen wegen der Investitionen in den Umbau der Wissmach-Filialen.

Die Filialen sollen aber ab 2013 einen positiven Ergebnisbeitrag liefern und 45 bis 50 Mio € zum Umsatz beitragen. Unabhängig davon sollen weltweit rund 75 Houses of Gerry Weber eröffnet werden.

Gerry Weber gehört zu den attraktivsten Modehäusern Europas

Für den Konzern sprechen das erstklassige Markenportfolio, optimale Logistikstrukturen und die erfolgreiche Expansionsstrategie. Besonders die Wissmach-Akquisition wird den Einzelhandel schneller als geplant nach vorn bringen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Das Timing belassen wir bei 5 Sternen.

Unternehmensporträt:

Gerry Weber International ist einer der führenden Damenoberbekleidungshersteller in Deutschland und Europa.

Der Konzern hat mit seinem Vertriebskonzept eigener Einzelhandelsgeschäfte „Houses of Gerry Weber“ und Verkaufsflächen (Shop-in-Shops) im Handel die Stellung seiner Kernmarke Gerry Weber sowie Taifun und Samoon stetig ausgebaut.

Lizenzprodukte wie Schmuck, Taschen, Brillen, Schuhe und eine Herrenkollektion ergänzen das Markenportfolio.

VFC hat 2011 einen Wachstumsschub erlebt

Dazu trug auch die Akquisition des Outdoorlabels Timberland bei. Der Umsatz wuchs um 23% auf 9,46 Mrd $, wobei die zugekaufte Marke Timberland dazu 549 Mio $ beitrug. Bereinigt um Zukäufe, legten die Erlöse organisch um 14% zu. Alle Segmente konnten ihre Umsätze im Jahresvergleich steigern.

Stärkster Wachstumstreiber war die Sparte Outdoor & Action Sports, in der neben Labels wie The North Face, Vans und Eastpak jetzt auch Timberland und die im Rahmen der Transaktion ebenfalls übernommene Marke Smartwool geführt werden.

Zuwächse verbuchte der Konzern allerdings auch im internationalen Geschäft, das allein im 4. Quartal um 68% zulegen konnte. Auch in Europa wurden 14% und in Asien 22% mehr umgesetzt.

Ebenfalls gut entwickelte sich das Direct-to-consumer-Geschäft, das ein Plus von 53% verzeichnete. Trotz höherer Materialkosten stieg der Gewinn einschließlich aller Einmaleffekte um 55% auf 888 Mio $.

Die Resultate haben gerade angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen bewiesen, dass VFC über die richtigen Marken und Strategien verfügt, um starke langfristige Zuwächse zu erreichen.

Mit der Übernahme von Timberland, die im September abgeschlossen wurde, hat VFC das ohnehin erfolgreiche Markenportfolio zudem weiter gestärkt.

Gesundes Wachstum für 2012 erwartet

Für das Geschäftsjahr 2012 erwarten wir eine Fortsetzung des Erfolgskurses und rechnen mit einem gesunden Wachstum in allen Sparten und mit neuen Rekorden bei Umsatz und Ergebnis.

Auf Sicht von 6 bis 12 Monaten rechnen wir mit einer weit überdurchschnittlichen Entwicklung und belassen die Timing-Einstufung bei 5 Sternen.

Unternehmensporträt:

Die US-Bekleidungsfirma VF Corporation (VFC) wächst seit mehr als 100 Jahren mit hochwertigen Markenprodukten. Wachstumstreiber ist das Outdoor-Segment mit Marken wie The North Face, Vans, Napapijri, Reef, Eastpak, Jansport und Kipling.

Im Geschäftsbereich Jeans ist VFC mit Marken wie Lee und Wrangler Marktführer in den USA. Zu VFC gehören auch Luxusmarken wie Nautica und John Varvatos.

11. April 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt