Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Zwei Top-Beteiligungsgesellschaften

2014 war für Aurelius das erfolgreichste Jahr der Konzerngeschichte.

Der Umsatz stieg um 13,8% auf 1,5 Mrd €. Das EBITDA, also das operative Ergebnis vor Sondereffekten, erreichte mit 209,4 Mio € einen neuen Rekordwert. Unterm Strich wurde ein Gewinn von 58 Mio € erwirtschaftet. Zu diesen erfreulichen Ergebnissen konnten fast alle Geschäftsbereiche beitragen.

Aurelius überzeugt durch erfolgreiche Unternehmens-Transaktionen

Den wichtigsten Anteil haben allerdings die Unternehmens-Transaktionen ausgemacht. Aurelius konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr gleich mehrere angeschlagene Unternehmen wieder fit machen und mit einem Gewinn von über 100 Mio € veräußern.

Zu den wichtigsten Verkäufen zählten die Healthcare-Sparte von brightONE, der Schweizer ICT-Dienstleister connectis und die ungarische Chemietochter Framochem. Gleichzeitig hat Aurelius aber auch sein bestehendes Beteiligungsportfolio erweitert und insgesamt 7 größere Unternehmen hinzugekauft, um sie mit personeller und finanzieller Unterstützung erfolgreich weiterzuentwickeln.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Im Einzelnen befanden sich darunter die beiden IT-Dienstleister Telvent Global und IDS Deskop Solutions, die private Hochschule AKAD, der Werbevermarkter Publicitas, das britische Recyclingunternehmen ECOPlastics, die bekannte Scholl Footwear und der Baustellenexperte B+P Gerüstbau.

Die einzelnen Akquisitionen spiegeln die angepasste Wachstumsstrategie wider. Dabei spielen die einzelnen Branchen nur noch eine untergeordnete Rolle, wichtiger sind dagegen Stabilität und Wachstumsmöglichkeiten.

Unternehmensporträt

Aurelius ist auf die Akquisition von Unternehmen mit hohem Entwicklungspotenzial spezialisiert. Die Konzepte sind individuell auf jedes der 17 Tochterunternehmen zugeschnitten und ermöglichen eine nachhaltige Unterstützung. Dabei ist Aurelius in den unterschiedlichsten Branchen vertreten. Zu den Tochterunternehmen gehören Blaupunkt, Berentzen und ISOCHEM.

2014 war für die Deutsche Beteiligungs AG wieder ein Top-Geschäftsjahr

Mit dem Fonds- und Beteiligungsgeschäft wurden herausragende Erfolge erzielt. Der Umsatz stieg um 85,4% auf 76 Mio €. Den Löwenanteil machte dabei die Neubewertung der Sub-Unternehmen aus.

Dadurch wurde ein Zuwachs von 45,8% erzielt. Die Verbesserung kommt dadurch zustande, dass die Sub-Unternehmen eine Wertsteigerung erzielt haben und deshalb in der Bilanz höher angesetzt werden können.

Etwas schlechter hat sich dagegen das Finanzgeschäft entwickelt, denn durch die Niedrigzinspolitik der Zentralbanken ist das Kreditgeschäft unrentabel. Die Zuwächse aus der Fondsberatung beliefen sich dagegen auf 15,1%.

Das Beratungsgeschäft brachte rund 22 Mio € ein. Unterm Strich stieg das Konzernergebnis um 50% auf 48 Mio €. Positiv wirkten sich auch die Verkäufe der Homag Group AG und des Autohauses Dr. Vogel aus. Beide Veräußerungen spülten frisches Geld in die Kassen.

Dividende angehoben

Die Erfolge gab der Konzern an seine Aktionäre weiter. Die Dividende wurde auf 2 € pro Aktie angehoben. Das ist im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von rund 60%. Auch das Auftaktquartal verlief äußerst positiv. Das Beteiligungsportfolio hat erneut an Wert hinzugewonnen.

Jetzt möchte die Deutsche Beteiligungs AG das bestehende Unternehmensportfolio mit attraktiven Akquisitionen aufwerten. Der Fokus liegt dabei auf europäischen Unternehmen.

Unternehmensporträt

Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) wurde 1984 als Partner der Deutschen Bank für das Eigenkapitalgeschäft gegründet und investiert in Form von Management-Buy-Out Wachstumsrefinanzierungen und Fondsbeteiligungen in größere und etablierte mittelständische Unternehmen (Private Equity).

15. Juni 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt