Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Zweikampf in der Luft lässt Airbus in die USA expandieren

Die beiden Platzhirsche liefern sich einen unerbittlichen Konkurrenz- und Preiskampf, der sich in sinkenden Gewinnen niederschlägt.

Zudem werden Konkurrenten wie die kanadische Bombardier aus dem Markt gedrängt. Bombardier hat jedoch auch mit hausgemachten Problemen zu kämpfen:

So verzögert sich die Auslieferung des Mittelstrecken-Flugzeugs C-Series erneut. Außerdem wird das Projekt deutlich teurer als geplant.

Um Bombardier zu retten, beteiligt sich der kanadische Staat über verschiedene Tochter-Unternehmen. Trotzdem benötigen die Kanadier jetzt dringend Erfolge, um zu überleben.

Airbus fordert Boeing jetzt auch direkt in dessen Heimatmarkt in den USA heraus

Im 1. Quartal wurde das erste Flugzeug aus dem neuen Werk in Alabama an American Airlines ausgeliefert. Damit dringen die Europäer noch tiefer auf den amerikanischen Markt vor.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


In Europa kämpft Airbus dagegen mit Lieferproblemen beim Militär-Transporter A400M und der neuen A320neo-Reihe.

Schwierigkeiten mit Zulieferern führen zu Verzögerungen bei der Herstellung. Zugesagte Termine können nicht eingehalten werden. MTU ist als Triebwerks-Partner mitverantwortlich für die Misere.

Die Werke sind auf Jahre ausgelastet

Weltweit nimmt das Passagier-Aufkommen in der Luftfahrt zu. Laut der Prognose der Internationalen Luftverkehrsvereinigung IATA wächst der Passagier-Verkehr im Jahr 2016 um 6,9%. Das ist mehr als doppelt so viel wie das prognostizierte Wachstum für die globale Wirtschaft.

Der Frachtverkehr soll laut der Prognose um 3,0% zulegen. Dank der robusten Nachfrage und gesunkener Kerosin-Preise erzielte die Luftfahrt-Branche einen neuen Rekordgewinn. Es steht also Geld für neue und leistungsfähigere Maschinen zur Verfügung.

Airbus und Boeing haben mit 1.397 Maschinen bereits 2015 einen neuen Auslieferungs-Rekord aufgestellt. In den ersten 3 Monaten 2016 lieferten Airbus und Boeing zusammen 288 Flugzeuge aus.

Auch der Auftrags-Bestand bleibt stabil: Ende März 2016 standen 13.200 Flugzeuge in den Orderbüchern der beiden großen Hersteller. Das entspricht rein rechnerisch einer Auslastung von 7 bis 8 Jahren.

Militärsparten zwischen Terror-Angst und Sparmaßnahmen

Der wirtschaftliche Erfolg des militärischen Flugzeugbaus ist eng mit der Finanzkraft und dem Rüstungsetat der Nationalstaaten verbunden. Trotz leerer Staatskassen in vielen Industrieländern wird an der Rüstung selten gespart.

Die angespannte politische Lage im Nahen und Mittleren Osten sowie in weiten Teilen Afrikas macht eine weitere Aufrüstung sowie umfassende Modernisierungs-Maßnahmen der Luftstreitkräfte wahrscheinlich.

Zudem erlebt der bereits vergessen geglaubte Konflikt zwischen Russland und der Nato gerade eine Neuauflage. Vor diesem Hintergrund steigt die Nachfrage nach modernem Kriegsgerät.

Lockheed Martin hat sich mit der Übernahme des Hubschrauber-Herstellers Sikorsky noch breiter aufgestellt.

Mit dem riesigen Heimatmarkt in den USA im Rücken verteidigt das Unternehmen seine technologische Spitzenposition und überzeugt immer wieder auch Kunden im Ausland von den Vorzügen der eigenen Produkte.

Mehr zu Lockheed Martin, unserem Favorit in der Branche, in der nächsten Ausgabe des Value-Telegramms.

27. Juli 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt