Goldbarren existierten schon vor 2.000 Jahren als Metallgeld. Damals wurden sie noch in Sandformen geleistet, wo das flüssige Gold fest wurde. Heutzutage gibt es feste Größen von Goldbarren. Die praktische Barrenform (über 1kg) ist für die Lagerung in großen Mengen gedacht. Der Reinheitsgrad bei Goldbarren liegt bei einer Feinheit von mindestens 995/1000. Man unterscheidet zwischen geprägten und gegossenen Goldbarren. Normalerweise werden die Goldbarren bis zu 100g geprägt, die schwereren gegossen. Gegossene Goldbarren zeichnen sich durch runde Kanten und unebene Oberflächen aus. Sie haben außerdem meist keine konische Form. Geprägte Goldbarren fallen hingegen oft durch ihre Prägung auf, die einer geprägten Münze ähnlich ist.

Goldbarren kaufen und verkaufen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Goldbarren zu kaufen und zu verkaufen.Mehr dazu: Goldbarren richtig kaufen Dazu gehört der Ver- und Ankauf von Goldbarren bei Banken, bei Edelmetallhändlern, bei Münzhändlern, bei spezialisierten Händlern, bei Internethändlern, über Anzeigen, über Onlineauktionen, bei Versteigerungen sowie auf Flohmärkten.

Goldbarren bei Banken ver- und ankaufen

Es gibt nur noch vereinzelte Banken, die den Ver- und Ankauf von Goldbarren anbieten. Meist ist das auch nur für die Kunden der jeweiligen Bank vorgesehen. Der Unterschied zwischen dem An- und Verkaufspreis ist bei Banken meist sehr hoch. Normalerweise muss bei einem Betrag von bis zu 14.999 € keine Registrierung vorgenommen werden. Bei Banken erfolgt die Registrierung jedoch in der Regel bereits unter diesem Betrag.

Goldbarren bei Edelmetallhändlern kaufen

Die Edelmetallhändler haben oft mit den Prägeanstalten und Herstellern Kontakt, sodass sie vor allem an institutionelle Kunden verkaufen.

Goldbarren bei Münzhändlern verkaufen

Hier bietet sich eher der Verkauf von Sammlermünzen an, da Münzhändler vor allem mit Sammlermünzen handeln.Mehr dazu: Goldmünzen kaufen: Was Sie beachten müssen

Goldbarren bei spezialisierten Händlern an- und verkaufen

Spezialisierte Händler haben sich auf den Handel mit Goldbarren und Anlagemünzen spezialisiert. Daher kann man beim Kauf oder Verkauf von ihrem Wissen profitieren und sich über weitere Möglichkeiten beraten lassen.

Goldbarren über Internethändler verkaufen

Internethändler besitzen meist nur einen kleinen Kundenkreis. Daher ist der Verkauf von Goldbarren mit erheblichen Abschlägen verbunden. Außerdem gestaltet sich die Abwicklung schwierig, da die Goldbarren erst an den Internethändler versendet werden müssen und erst nach entsprechender Prüfung die zuvor vereinbarte Kaufsumme gezahlt wird.

Goldbarren über Anzeigen verkaufen

Das Preisniveau ist hier mit am besten. Allerdings kann es dauern bis ein entsprechender Käufer gefunden ist.

Goldbarren über Online-Auktionen verkaufen

Ein hoher Verkaufspreis kann auch hier erzielt werden. Allerdings sollten hier nur kleinere Goldbarren verkauft werden, da der Versand ansonsten zu kostspielig wird. Außerdem muss der Käufer in Vorkasse treten und der Kauf ist hier mit einer Datenspeicherung verbunden. Wem es beim Verkaufen der Goldbarren vor allem um das große Geld geht, sollte die Goldbarren über Anzeigen oder Online-Auktionen verkaufen. Eine gute Beratung für den Kauf oder Verkauf von Goldbarren bekommt man bei den spezialisierten Händlern. Für die institutionellen Käufer eignen sich vermutlich die Edelmetallhändler am besten.

Schnellzugriff GeVestor Themen

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf GeVestor. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.