Anleihen

Anleihen: Unterschiede zwischen Nationen

Anleihen

Unterschiede zwischen Nationen

Auf dem Höhepunkt der Eurokrise stieg der Zinssatz für griechische Staatsanleihen auf bis zu 40% an. Zum Vergleich: Deutsche Staatsanleihen boten zum gleichen Zeitpunkt einen Zinssatz von rund 1,5%.

Geplanter Schuldenschnitt: Die Besitzer von griechischen Staatsanleihen müssen zittern© Digipic - Fotolia
Aktuelle Artikel
Marktanalysen

Crash-Gefahr: Ex-Fed Chef Greenspan warnt vor Platzen der Anleihen- und Aktienblase

von Günter Hannich

Die Warnungen vor einer neuen Krise werden lauter – jetzt hat Alan Greenspan eine neue Warnung ausgesprochen. > Mehr

Marktanalysen

Der Angriff auf Ihr Geld läuft schon

von Günter Hannich

Halten Sie sich fest! Wenn es zum nächsten Banken-Crash kommt, steht nicht nur der Fortbestand der Euro-Zone auf dem Spiel. […] > Mehr

Devisen

Trotz Sanktionen: Russland schafft die Trendwende

von Ralf Hartmann

Wie die Entwicklung beim Rubel zeigt, konnte sich Russland letztes Jahr aus seiner langen Rezession emporarbeiten – auch dank der Ölpreise.

Marktanalysen

300 Mio. Dollar mehr und Buffett könnte Oncor übernehmen

von Jens Gravenkötter

Elliott fordert von Buffett 300 Mio. Dollar mehr für Oncor. Ob der Finanz-Investor die Deal-Unterstütung ohne Aufstockung versagt, ist aber zweifelhaft. > Mehr

Marktanalysen

Italienische Banken in Schieflage: Teilrettung durch Staatshilfen

von Guido Grandt

Wir haben Ihnen aufgezeigt, dass die italienische Regierung ihre beiden Krisenbanken Veneto Banca S.p.A. und die Banca Popolare di Vicenza […] > Mehr

Marktanalysen

EZB-Politik: Wovor die Märkte wirklich Angst haben

von Andreas Sommer

Sollte die EZB wirklich die geldpolitischen Zügel straffen, dann hätte das eine unangenehme Begleit-Erscheinung. Andreas Sommer klärt auf:

Marktanalysen

Warum die Blase am Anleihemarkt nicht platzt

von Andreas Sommer

Das erwartete Platzen der Blase am Anleihemarkt blieb bislang aus. Für Aktien ist das dennoch eine gute Nachricht. Lesen Sie hier Genaueres: > Mehr

Alle Artikel lesen
Kurzprofil Unternehmen oder Staaten nutzen Anleihen zur Fremdfinanzierung ihrer Ausgaben. Durch diese festverzinslichen Wertpapiere "leihen" Anleger diesen Einrichtungen Geld. Über die Anleihen wird die Rückzahlung sowie ein vorher festgelegter Zinssatz verbrieft.

Die Höhe dieses Zinssatzes hängt von der Bonität des Schuldners ab – ein finanziell starkes Unternehmen kann sich beispielsweise deutlich günstiger Geld leihen als eine Firma, die kurz vor der Insolvenz steht. Im Gegenzug bieten Konzerne mit hoher Bonität ein deutlich geringeres Risiko eines Zahlungsausfalls.

Schnellzugriff GeVestor Themen

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf GeVestor. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt