Anleihen

Anleihen: Unterschiede zwischen Nationen

Anleihen

Unterschiede zwischen Nationen

Auf dem Höhepunkt der Eurokrise stieg der Zinssatz für griechische Staatsanleihen auf bis zu 40% an. Zum Vergleich: Deutsche Staatsanleihen boten zum gleichen Zeitpunkt einen Zinssatz von rund 1,5%.

Geplanter Schuldenschnitt: Die Besitzer von griechischen Staatsanleihen müssen zittern© Digipic - Fotolia
Aktuelle Artikel
Steuern

Dividenden, Banktitel, Anleihen – die Gewinner von Trumps Steuerplänen

von Ralf Hartmann

Die „größte Steuerreform der USA“ soll laut Trump den großen Durchbruch bringen. Die Fachwelt jedoch ist zwischen skeptisch und beunruhigt. > Mehr

Marktanalysen

Euro-Crash: Anleihenkäufe der EZB nähern sich dem Ende

von Günter Hannich

Noch steuert die EZB über die Anleihenkäufe die Märkte – doch schon bald ist es damit vorbei. Hier erfahren Sie alles über die Hintergründe: > Mehr

Marktanalysen

EZB versagt: Stirbt der Euro – und damit die EU?

von Guido Grandt

Der große Crash steht an, aber keiner spricht darüber; weder der Mainstream noch die Politik. Dabei gehen namhafte Experten ebenfalls […]

Marktanalysen

Wie der Euro die Hoffnungen von Millionen Europäern zerstörte

von Guido Grandt

Kein Wort der Politiker über den großen Crash – wohlweislich wird dieses Thema verschwiegen. Dabei stehen alle Zeichen auf Sturm, […] > Mehr

Marktanalysen

Air Berlin: Anleihe-Gläubigern droht Totalverlust

von Rolf Morrien

Am vergangenen Donnerstag habe ich Ihnen an dieser Stelle über den Anleihemarkt berichtet und Ihnen abschließend mit auf den Weg […] > Mehr

Marktanalysen

Crash-Gefahr: Experte warnt vor Platzen der Anleihen- und Aktienblase

von Günter Hannich

Die Warnungen vor der nächsten Krise an den Finanzmärkten werden immer zahlreicher. Das Bild des ungetrübten Optimismus bekommt so langsam […]

Marktanalysen

Der Angriff auf Ihr Geld läuft schon

von Günter Hannich

Halten Sie sich fest! Wenn es zum nächsten Banken-Crash kommt, steht nicht nur der Fortbestand der Euro-Zone auf dem Spiel. […] > Mehr

Alle Artikel lesen
Kurzprofil Unternehmen oder Staaten nutzen Anleihen zur Fremdfinanzierung ihrer Ausgaben. Durch diese festverzinslichen Wertpapiere "leihen" Anleger diesen Einrichtungen Geld. Über die Anleihen wird die Rückzahlung sowie ein vorher festgelegter Zinssatz verbrieft.

Die Höhe dieses Zinssatzes hängt von der Bonität des Schuldners ab – ein finanziell starkes Unternehmen kann sich beispielsweise deutlich günstiger Geld leihen als eine Firma, die kurz vor der Insolvenz steht. Im Gegenzug bieten Konzerne mit hoher Bonität ein deutlich geringeres Risiko eines Zahlungsausfalls.

Schnellzugriff GeVestor Themen

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf GeVestor. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt