MenüMenü
Übernahmen
Übernahmen

Der größte Deal

Die weltweit größte Übernahme aller Zeiten geschah zur Jahrtausendwende in Deutschland: Der Telekommunikations-Gigant Vodafone übernahm im Jahr 2000 den Mischkonzern Mannesmann für mehr als 200 Mrd. US-Dollar. (Fotos: richebets – flickr, )

Aktuelle Artikel
Firmenanalyse

Thales rüstet Europa gegen den Terrorismus

von Volker Gelfarth

Der französische Konzern ist der erste Ansprechpartner, wenn es um moderne Kommunikations- und Überwachungssysteme zur Terrorbekämpfung geht. > Mehr

Kolumnen und Kommentare

Hier hilft keine Kosmetik mehr

von Volker Gelfarth

Auch große Marken bekommen Probleme. So wie der Kosmetik-Konzern Avon. Wir haben analysiert, wie es um das Unternehmen steht. > Mehr

Kolumnen und Kommentare

Trotz Börsenflaute: Übernahme-Volumen in Westeuropa zieht erneut an

von Jens Gravenkötter

Obwohl die schwankungsstarke Börse und Brexit-Sorgen das Übernahme-Geschäft belasten, stieg das Volumen im Mai auf 68,6 Mrd. Euro an. Ein positives Zeichen für das Übernahme-Geschäft in der zweiten Jahreshälfte.

Kolumnen und Kommentare

Übernahme-Volumen in Nordamerika bleibt bei über 100 Mrd. Dollar

von Jens Gravenkötter

Das Übernahme-Geschäft in den USA brummt auch in 2016. Geringere Übernahme-Anreize für Private-Equity-Gesellschaften wird das nicht ändern. > Mehr

Kolumnen und Kommentare

Deutschland grillt, Sie profitieren!

von Volker Gelfarth

Während der Sommermonate werden wieder überall die Grills dampfen. Gutem Fleisch kommt dabei natürlich eine große Bedeutung zu. Bell aus der Schweiz kennt sich damit bestens aus.

Kolumnen und Kommentare

Wie Sie mit Übernahmen den Seitwärtstrend an der Börse schlagen

von Jens Gravenkötter

Während viele Investoren von der aktuellen Seitwärtsphase an der Börse gelangweilt sind, herrscht für Übernahme-Jäger Hochspannung. > Mehr

Alle Artikel lesen
Kurzprofil Übernahmen sind schon seit tausenden von Jahren Teil der Wirtschaft. Der Unternehmens-Kauf, auch Akquisition genannt, bezeichnet eine Transaktion, bei der ein Unternehmen komplett oder in Teilen an einen neuen Besitzer übertragen wird.

Unterschieden wird hierbei zwischen freundlichen Übernahmen, bei denen ein Einvernehmen zwischen Käufer und Verkäufer besteht, und feindlichen Übernahmen, bei denen der Käufer die Mehrheit über Aktienkäufe übernimmt, ohne die Zustimmung des "verkaufenden" Unternehmens zu besitzen.

Schnellzugriff GeVestor Themen

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf GeVestor. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.