Anwendung einer praxisnahen Aktienmarktstrategie I

Nachdem die Voraussetzungen durch den Beispiel-Trader geklärt wurden, erfolgt jetzt die Umsetzung seiner kurzfristig orientierten Aktienstrategie.

Das Video führt in eine Check-Liste zum Ein-/Ausstieg für den Swing-Trader ein. Dabei hat dieser zunächst die Frage nach dem übergeordneten Marktmodell zu prüfen. Dies ist positiv falls der betrachtete S&P 500 über seinem gleitenden Durchschnitt von vor 200 Tagen liegt. Das Ergebnis kann auch positiv sein falls der S&P kleiner ist, jedoch ein ergänzender Stimmungsbarometer wie der AAII-Bearish den Pessimismus der Kleinaktionäre über 58% misst.

Im zweiten Bereich prüft der Trader nun die in Frage kommenden US-Aktien nach Liquiditätskriterien. Hier sollte der Kurs der einzelnen Titel über $10 liegen, außerdem das durchschnittliche Volumen der letzten 50 Tage über 100.000 gehandelte Aktien liegen und die Positionsgröße maximal 5% des durchschnittlichen Tagesvolumens betragen.

2. März 2010

geve
Von: geve.