MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax – Dieser Widerstand ist eine harte Nuss

Gestern schloss der Dax nahezu unverändert aber heute hat sich per Tagesschlusskurs ein wenig mehr verändert. Der Dax beendete den Xetra Handel mit einem Abschlag von 1,2 Prozent bei 8.299 Punkten.

Der heutige Versuch über das Hoch der Vorwoche auszubrechen, scheiterte und führte im Anschluss zu einem deutlichen Rücksetzer. Somit bleibt Marke von 8.435 Punkten stellt ein markanter Widerstand.

Sollte diese Marke durchbrochen werden, ist der Platz bis ca. 8.490 Punkten gegeben.

Diese Marke hatte ich nun schon mehrfach thematisiert und stellt die obere Kanalbegrenzung im Monats-Chart dar. Anders ausgedrückt: Dieser Bereich bleibt ein möglicher Deckel für den Dax!

Noch haben die Dax Bullen aber keinen großen Grund zur Sorge. In der Vorwoche wurde der Markt an der Unterstützung bei ca. 8.215 Punkten stabilisiert.

Diese Marke müssen die Bullen aber verteidigen, sonst drohen weiter fallende Kurse in Richtung 8.160 und auch 8.075 Punkte.

Weiterhin verharrt der Dax somit innerhalb meiner Handelsspanne von ca. 8.500 – 8.075 Punkten bzw. wie in der Vorwoche ausgerufen:


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Mein Kursziel bleibt ohne ein neues Jahreshoch, die Marke von 8.066 Punkten.

E.ON – Keine Veränderung meiner Sichtweise

Heute möchte ich ein paar Leserwünschen nachkommen, welche sich die E.ON Aktie wünschten.

An dieser Stelle sei vermerkt: Wenn Ihnen ein bestimmter Dax30 Einzeltitel am Herzen liegt und Sie sich eine neutrale Marktmeinung wünschen, schreiben Sie mich einfach via E-Mail an j.gossen@gevestor.de  und werde Ihren Wunschtitel innerhalb einer der kommenden Ausgaben herzlich gerne einbinden.

Nun aber zur E.ON Aktie. Der Blick auf den aktuellen Wochenchart zeigt eindeutig, dass sich Aktie weiterhin in einem intakten Abwärtstrend befindet.

Wie schon vor Monaten thematisiert, erwarte ich weiterhin, dass sich die Aktie bedauerlicherweise dem Tief aus dem Jahre 2003 annähern wird bzw. ein Test unverändert favorisiert wird.

Eine alte Börsenweisheit, welche sich aber in der Tat bei der E.ON Aktie ausgezahlt hätte:

„Kaufe Stärke und verkaufe Schwäche“ und Schwäche sehen wir unverändert zum Dax, welcher sich schließlich nah seinem Allzeithoch befindet. Davon sind die E.ON Aktionäre hingegen Lichtjahre entfernt.

Wenn Sie mir nun die Frage stellen würden, wann sich hier ein Einstieg lohnt, müsste ich eiskalt passen. Eine schwache Aktie zu kaufen, während sich dann noch der Index selbst am absoluten Hochpunkt befindet, ist keine gute Grundlage.

Ich behalte den Titel aber definitiv einmal pro Monat innerhalb des Daily Dax für Sie im Auge und wenn sich Lage bessern sollte, schlage ich ganz sicher Alarm!

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Daily Dax Video.

Feedback zur heutigen Ausgabe unter: j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

6. August 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.