MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax – Ein Grund zur Vorsicht?

Vielleicht haben Sie auch schon in der Vergangenheit feststellen können, dass wenn bestimmte Tageszeitungen die nächste Dax Rally ausrufen, es oftmals zunächst in die entgegengesetzte Richtung geht.

Eine berühmte Tageszeitung hat heute die 9.000 Punkte Marke bereits in den Mund genommen und den deutschen Aktienindex als im Kaufrausch betitelt.

Keine Frage, die Chance auf die 9.000 Punkte ist langfristig betrachtet weiterhin gegeben, insbesondere solange der Dax die Marke von 8.000 Punkten verteidigen kann. Dennoch gibt mir die heutige Schlagzeile zu denken und mahnt zur Vorsicht.

Ein Ende der aktuellen Aufwärtsbewegung ist durchaus anhand solch eines Kontraindikators auszumachen. Eine Garantie gibt es natürlich nicht, behalten Sie aber dennoch die Entwicklung der kommenden Wochen im Auge.

Sollten wir anstatt der 9.000 Punkte Marke wieder die 8.000 Punkte sehen, wissen Sie, dass sich das zu Beginn thematisierte Phänomen wieder bewahrheitet hat. Selbstverständlich sollte sich aber niemals alleine darauf verlassen werden.

Wenn die Hexen tanzen

Was letztendlich auch noch ins Bild passen würde, ist die Tatsache, dass wir uns in einer großen Verfallswoche befinden. Insbesondere an großen Verfallstagen kommt es gerne zu einem markanten Tief – oder Hochpunkt.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Sind wir vielleicht daher im letzten Atemzug der Rally mit passendem Kontraindikator in Form der Tageszeitung?

Natürlich steckt eine Menge Theorie in dieser These aber die Vergangenheit zeigt, dass es einem mit diesen Entscheidungsgrundlagen unbedingt schlechter ergangen sein muss, im Gegenteil.

Diese Unterstützungen bleiben wichtig

Zuvor heißt es aber nun die Augen offen zu halten, denn heute Abend wird es spannend und die nächste, kurzfristige Richtung wird von der amerikanischen Notenbank FED entschieden.

Charttechnisch betrachtet haben die Bullen aber unverändert keinen Grund zur Sorge. Wichtige Unterstützungen liegen bei 8.557 und 8.520 Punkten.

Erst mit einem Unterschreiten von 8.520 Punkten treten erste Wolken am Dax Himmel auf. Darüber bleibt die gute Stimmung garantiert.

K+S  – Erholung vorüber?

Von immerhin 15€ bis auf knapp 24€ konnte sich die K+S Aktie erholen, was einem Zuwachs von rund 60 Prozent entspricht. Innerhalb der letzten Handelstage sind nun vermehrte Gewinnmitnahmen zu erkennen.

Kein Wunder nach der starken Erholungsbewegung. Wie schon vor über einer Woche angesprochen, ist die Marke von 19,00€ für die Bullen eine wichtige Unterstützung. Solange diese nicht kippt, gibt es noch keinen Grund zur Sorge.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Daily Dax Video.

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Wenn Sie wissen wollen, welche Dax30 Aktien von mir gehandelt werden, dann lade ich Sie herzlich zu einem kostenlosen Test meines Börsendienstes„Gossens Dax Trader ein“.

Feedback zur heutigen Ausgabe oder wünschen Sie sich für einer der nächsten Ausgaben einen besonderen Dax30 Titel?Kontaktieren Sie mich unter: j.gossen@gevestor.de

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

18. September 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.