MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

DAX und E.ON – Wichtige Updates!

In der gestrigen Ausgabe hatte ich bereits die Andeutung gemacht, dass ich mich für heute sehr auf den mittelfristigen Dax Trend konzentrieren werde. Diesen Worten möchte nun auch Taten folgen lassen.

DAX – Zwischen 9.000 und 9.150 Punkten wird es eng

Übergeordnet hatte ich Ihnen stets mit auf den Weg gegeben, dass es nach der letzten Verteidigung der 8.500 Punkte Marke zu einem übergeordneten Anstieg bis ca. 9.000/9.100 Punkten kommen wird.

In der Tat und das möchte ich auch an dieser Stelle eingestehen, ist dieser Anstieg deutlich schneller vollzogen worden, wie ehemals von mir angenommen. Auch wenn ich keinen präzisen Zeitraum für dieses Ziel in meinen Ausgaben benannt hatte.

Warum es oberhalb der 9.000 Punkte etwas eng werden dürfte für den Dax, dies möchte ich Ihnen mit zwei Charts etwas genauer vor Augen führen. In meinem ersten Dax Chart lege ich den Schwerpunkt auf einen mittelfristigen Trendkanal.

Zuletzt ausgereizt wurde dieser im Mai dieses Jahres mit einem Fehlausbruch zur Oberseite und einer anschließenden Korrektur von 850 Dax Punkten. Am heutigen Handelstag verläuft diese Begrenzung bei 9.125 Punkten und stellt demnach einen massiven Widerstand dar.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Wie Sie vielleicht wissen nutze ich zur Bestimmung von Kurszielen – Fibonacci Retracements. Eine langfristige 138er Extension verläuft bei ca. 9.130 Punkten. In Kombination mit der zuvor thematisierten Kanalbegrenzung keine leichte Aufgabe für den deutschen Aktienindex.

Mein mittelfristiges Dax Fazit

Langfristig gibt es für den Dax keinen Grund zur Sorge. Dennoch wird es immer wieder zu der ein oder anderen „gesunden Korrektur“ kommen und auf diese sollten Sie sich so langsam einstellen.

Insbesondere mit jeglicher Annährung an die aufgezeigte Widerstandszone. Ob es zu einem Rücklauf auf 8.557 oder eine Etage tiefer kommen wird, bleibt abzuwarten.

E.ON – Webinar Ansage zeigt seine Wirkung

Die E.ON Aktie hatte ich insbesondere in meinem letzten Speziel Webinar unter die Lupe genommen und davor gewarnt, dass die derzeitige Underperformance gegenüber dem Dax einen bösen Beigeschmack haben dürfte. In der Tat bestätigt sich meine ehemals aufgestellte Prognose voll und ganz.

Am Tag des Webinar notierte die Aktie bei 14,24 € und mit Blick auf das heutige Tagestief hat die Aktie bereits 1,00 € an Kurswert verloren, welches immerhin einem Abschlag von fast 7 Prozent entspricht!

Die 13,00 € Marke bleibt mein erstes Ziel. Sollte diese Marke erreicht werden, dann erfolgt ein weiteres Update zur dieser Aktie. Sollten Sie dennoch Fragen haben, stehe ich Ihnen natürlich herzlich via E-Mail zur Verfügung.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Daily Dax Video.

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

23. Oktober 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.