MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax – Wahlparty fällt ins Wasser

Nicht immer kann der deutsche Aktienindex den Erwartungen gerecht werden. Im Vorfeld der Bundestagswahl wurde in den Medien heiß diskutiert, ob mit den Ergebnissen der Wahl die nächste Rally schon ins Haus stehen könnte.

Wer sich am Freitag für einen steigenden Dax positionierte, blickte heute ganz sicher enttäuscht auf die Dax Tafel, denn der Dax beendete den regulären Handel auf Xetra mit einem Abschlag von 0,5 Prozent bei 8.635 Punkten.

Es war ein Triumph für Bundeskanzlerin Angela Merkel und ein fulminanter Wahlsieg der Union. Die FDP verabschiedet sich zum ersten Mal aus dem Bundestag.

Im Vergleich zu einem recht schwachen Dow Jones Index kann sich der Dax aber weiterhin recht tapfer schlagen, dies sollte fairerweise auch angemerkt werden.

Wie Sie wissen, trübt sich das charttechnische Bild erst mit einem Unterschreiten von 8.520 Punkten ein. Jegliche Konsolidierungen darüber sind zunächst einmal nicht bärisch einzuordnen.

Allerdings halte ich weiterhin an einem potenziellen Dax Hoch in der abgelaufenen Verfallswoche fest.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Ein ähnliches Bild haben wir bereits im Jahr 2012 erlebt. Eine wichtige Bedingung wäre nun, dass dem Dax kein Anstieg mehr über 8.770 Punkte gelingt. In Etappen wären dann folgende Dax Ziele zu erwarten.

Beginnend natürlich bei 8.520 Punkten, denn hier warten gleich mehrere Unterstützungen. Darunter wartet wenn bei ca. 8.350 Punkten in Form des 62er Retracement die nächste Unterstützung.

Sollte diese Marke in der Tat in den kommenden Wochen fallen, dann ist der Weg in Richtung 8.270 oder auch 8.150 Punkten zu erwarten.

Wie ein Stein dürfte der Dax allerdings nun nicht fallen, denn hierzu liegt kein gravierender Grund vor. Vielmehr dürfte vorerst eine Seitwärtsbewegung zwischen 8.520 und 8.770 Punkten denkbar sein.

E.ON – Kein Auftrieb durch Merkel

Kommen wir nun noch zur Aktie des Tages und hierbei habe ich mich für die E.ON Aktie entschieden.

Viele Anleger hatten darauf spekuliert, dass sich die E.ON nach der Wahl nochmals ein gutes Stück nach oben kämpfen dürfte aber danach schaut es derzeit wohl nicht aus.

Die Aktie notiert schon wieder deutlich unterhalb des Hochs der Vorwoche, welches bei ca. 13.90€ markiert wurde. Charttechnisch ist meine Sichtweise bekannt: Die E.ON Aktie ist kein Einstiegskandidat!

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Daily Dax Video.

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Feedback zur heutigen Ausgabe oder wünschen Sie sich für einer der nächsten Ausgaben einen besonderen Dax30 Titel?Kontaktieren Sie mich unter: j.gossen@gevestor.de

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

23. September 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.