MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – 200 Tage-Linie bleibt umkämpft

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Nach dem gestrigen Rückschlag  ist der Dax heute wieder ein kleines Stück nach oben geklettert. Allerdings spielt es keine Rolle, ob sich der Dax nun kurzfristig um 100 Punkte nach oben bewegen sollte. Warum? Ausschlaggegebend für die kommenden Tage, Wochen – vielleicht sogar Monate ist und bleibt nun der mittelfristige Abwärtstrend. Dieser bleibt eine Hürde!

Unterstützung umkämpft

Weiter kritisch wird es, sobald der Dax unter die Kursunterstützung bei 10.120 Punkten per Tagesschluss fällt. Dies wird aktuell „noch“ von den Bullen unterbunden. Wenn diese Marke nach unten, ich betone nochmals, nachhaltig unterschritten wird, dann besteht durchaus für die Chance für ein abgeschlossenes Hoch im mittelfristigen Aspekt.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Spannende Wochen und Monate

Es gibt nichts schöneres als Spannung an der Börse. Und diese ist garantiert. Die nächsten 5 Monate werden es in sich haben und ein Kursradius von 9.000 – 10.500 Punkten ist denkbar. Demnach bleibt das Aufwärtspotenzial begrenzt. Sollte der Dax über die Marke von 10.500 Punkten ausbrechen, dann kann es kräftig aufwärts gehen.

Aber nach der steilen Erholung und dem entscheidenen Abpraller und Zeichen von Respekt, stehen die Karten für die Bären gar nicht mal so schlecht. Seit mehr als einem Jahr ist der mittelfristige Abwärtstrend intakt und hierauf liegt der Fokus von vielen großen Marktteilnehmern.

VW wieder unter Beschuss

Wieder einmal steht die VW Aktie unter Beschuss und bleibt in den Medien heiß diskutiert. Auf Volkswagen könnten infolge des Abgasskandals auch in Deutschland noch mehr Klagen von Bundesländern zukommen. Nach Baden-Württemberg prüft jetzt auch Hessen, ob es juristisch gegen den Autobauer vorgehen wird.

Wie schon vor einigen Wochen betont, bleibe ich der Ansicht treu, dass sich ein Investment zum aktuellen Zeitpunkt nicht lohnt, denn zu viele Risiken stehen hier weiterhin in einem luftleeren Raum. Charttechnisch ist die Aktie zudem ebenfalls angeschlagen.

Es gibt viele Aktien die sich als sichereres Investment anbieten, wobei ich zu Dax Kursen oberhalb von 10.000 Punkten eher von Aktienkäufen abrate. Doch wie immer gilt: Sie sind der Herr über Ihre Entscheidung. In den kommenden Monaten dürften sich günstigere Einstiegspunkte ergeben.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt in meinem Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

3. August 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.