MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Auf dem Weg zur 10.000?

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Es war doch spannend

Zu Beginn der Woche hatte ich Sie bereits darauf vorbereitet, dass wir in dieser Woche keineswegs über mangelnde Volatilität zu klagen haben werden. Hierfür gab es gleich mehrere Gründe.

Natürlich ist und bleibt das Thema rund um Griechenland insbesondere für EU von größter Bedeutung. Für den amerikanischen Markt stand natürlich das Ergebnis der US Notenbank am Mittwoch im Fokus der Anleger.

Die Hexen tanzten

Um aber wieder auf den Dax zurückzukommen, dort stand heute der große Verfallstag im Visier.  Der sogenannte „Hexensabbat“ ist gefürchtet, denn er führt oftmals dazu, dass es an der Börse immer wieder zu spektakulären Bewegungen bei ungewöhnlich hohen Umsätzen kommt und exakt dieses war heute wahrzunehmen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Eine Handelsspanne von über 250 Punkten konnte mitverfolgt werden. Dabei markierte der Dax sein Tageshoch bei 11.246 und Tagestief bei 10.997 Punkten. Final ging der Dax mit einem Abschlag von 0,5 Prozent aus dem Markt.

Auf Wochensicht musste der Dax einen Abschlag von von 1,4 Prozent in Kauf nehmen. Die 11.000 Punkte Marke konnte dabei noch verteidigt werden.

Der Ausblick

Ich hatte Ihnen bereits in der heutigen Daily Dax US Morning Ausgabe angekündigt, dass ich Ihnen heute Abend nochmals ein Update zur übergeordneten Lage mitteilen würde.

Hintergrund ist, dass sich die Schere zum US Markt nun noch mehr vergrößert hat. Schließlich fehlten den US Indizes im Schnitt nur noch 1 Prozent bis zu den Jahreshochs, während der Dax rund 1.300 Punkte davon entfernt ist.

Diese Konstellation bestärkt mich nochmals in meinem bereits ausgesprochenen Kursziel von 10.580 Punkten. Diese Marke wird definitiv im dritten Quartal fallen und es kann durchaus tiefer gehen.

Es sind auch 10.375 Punkte machbar, um Ihnen eine weitere Marke mit auf den Weg zu geben. Diese Marke wird definitiv im dritten Quartal fallen und es kann durchaus tiefer gehen.

Sollte die US Notenbank die erste Zinsanhebung durchsetzen und der US Markt korrigieren, könnte diese Ausgangslage die Korrektur des Dax nochmals beschleunigen. Sind wir vielleicht schon auf dem Weg zur Marke von 10.000 Punkten? Langfristig würde dies den Bullen kein Haar krümmen.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

19. Juni 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.