Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Bullen bleiben unsicher

Wie üblich werfe ich innerhalb der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Schnell verpufft

Anfangs war der Start in die neue Börsenwoche zunächst gut ausgefallen für den deutschen Aktienindex. Die gute Stimmung verpuffte allerdings recht schnell und aus dem zwischenzeitlichen Kursplus wurde schnell ein Minus.

Obwohl die amerikanische Wall Street mit überwiegend grünen Vorzeichen gute Vorgaben lieferte, konnte der Dax von dem Rückenwind nicht profitieren. Die bevorstehenden Widerstände in Form der 50 Tage Linie, dem 62er Fibonacci Retracement und einer der Trendkanal-Unterkante scheinen einigen Anlegern doch ins Auge zu stechen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


EZB als letzte Chance?

Am Donnerstag steht die nächste Leitzinsentscheidung der europäischen Zentralbank bevor. Um 13.45 Uhr wird es also wieder spannend, aber das ist wie üblich längst nicht alles. Um 14.30 Uhr geht es weiter und zwar mit Mario Draghi persönlich. Die EZB-Pressekonferenz des Vorsitzenden genießt höchster Aufmerksamkeit, denn seine Worte können den Markt sehr schnell um 100 Punkte nach oben oder auch nach unten springen lassen.

Stellen Sie sich demnach auf eine erhöhte Volatilität ein. Vielleicht packen die Bullen ihren Mut zusammen und springen nochmals in Richtung der Trendkanalunterkante. Ich glaube aber nicht, dass Draghi den Markt nun so sehr positiv überzeugen kann, sodass es dem Dax gelingt nach oben auszubrechen bzw. wieder in den Trendkanal einzutreten.

Mein Dax-Fazit

Im Vorfeld der EZB werden sich die Anleger mit großen Positionierungen zurückhalten. Die Rally ist ins Stocken geraten und umso gefährlich ist es, wenn Draghi die Märkte enttäuschen sollte. Schnell kann es zu einer Stop-Lawine kommen, da weiterhin keine Korrektur zugelassen wurde. Sollte Draghi hingegen liefern und dem Dax somit eine Rückeroberung des Trendkanals ermöglichen, wäre dies der Startschuss für eine Bewegung in Richtung der Marke von 13.000 Punkten.

Mein Fazit

Behalten Sie unbedingt die Kursentwicklung der kommenden Stunden Tage gut im Auge. Eine Stabilisierung oberhalb des Abwärtstrends ist und bleibt als Kaufsignal zu werten. Fällt der deutsche Aktienindex hingegen wieder in den Abwärtstrend zurück, so muss von einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung ausgegangen werden und dann rückt wieder das Kursziel von 12.050 Punkten wieder in den Fokus.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt innerhalb des Daily Dax Videos.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

17. Juli 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!