MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Bullen in die Flucht geschlagen!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Rückblick

Am vergangenen Freitag hatte der Deutsche Aktienindex bereits mein erstes Mindestziel von ca. 11.360 Punkten erfolgreich abgearbeitet. Mehrfach hatte ich betont, dass es sich hierbei nur um ein Etappen – bzw. Mindestziel handelt und es übergeordnet durchaus weiter abwärts gehen kann.

Ziele von 11.200 und 11.000 Punkten wurden hierbei ausgesprochen. Der heutige Wochenauftakt wurde eiskalt dazu genutzt, um die weiteren Kursziele nahezu vollständig abzuarbeiten.

Im Tief notierte der Dax heute bei 11.052 Punkten und es fehlte somit nicht mehr viel, um auch mein Letztes Ziel (Gap Close) abzuarbeiten. Katastrophale Vorgaben aus China unterstützten den Abwärtsdruck.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Das 62er Retracement war entscheidend

Die Charttechnik sprach eine eindeutige Sprache und ich hoffe Ihnen hiermit mal wieder gezeigt zu haben, wie präzise es sich damit arbeiten lässt. Nein, es soll nicht bedeuteten, dass die Charttechnik der „heilige Gral“ ist oder eine Art von Wunderwaffe. Solchen Märchen schenken Sie hoffentlich wenig Bedeutung.

Aber mittels der Retracement Analyse konnte ich eindeutig die Marktkonstitution als bärische Gegenreaktion einordnen. Die Bullen sind an einem entscheidenden Punkt gescheitert bzw. haben das Handtuch geworfen und nicht ohne Grund.

Euphorie völlig verpufft

Die zuletzt erfolgte Rallyebewegung ist somit wieder vollständig verpufft. Die Masse der Anleger scheint verstanden zu haben, dass die Problematik rund um Griechenland nicht gelöst ist.

Gleichzeitig war stets ersichtlich, dass sich der Dax noch immer im Korrekturmodus befindet und im Vergleich zu den US Börsen deutlich hinterher hinkte.

Chance für Gegenbewegung

Durchaus gute Chancen sind nun für eine Gegenbewegung gegeben. Eine Handelsspanne von rund 11.000 bis 11.350 Punkten ist vorstellbar und würde somit wieder einem Rücklauf bis zur 50 Tage-Linie entsprechen. Aber Vorsicht bleibt geboten, schließlich haben die Bären weiterhin die Oberhand.

Siemens – Sieht doch gut aus!

Durchhaltevermögen zahlt sich an der Börse oftmals aus, so auch bei der Short Trading-Idee auf die Aktie von Siemens. Wer die Gewinne noch nicht realisieren möchte, zieht nun zumindest seinen Stopp auf Einstand nach.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

27. Juli 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.