MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

DAX30 – Bullen weiterhin unter Beschuss!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Bullen unter Druck

Die neue Börsenwoche ist alles andere als gut für den Dax gestartet. Die schwache Entwicklung der Vorwoche hinterlässt auch gleich zum Wochenauftakt seine Spuren.

Der Leitindex der 30 größten Unternehmen Deutschlands ging am heutigen Montag mit einem Minus von 1,8 Prozent aus dem Handel. Dabei wurde die Marke von 9.700 Punkten deutlich mit einem Tagesschlusskurs von 9.658 Punkten unterschritten.

Unterstützung durchbrochen

Die letzte Kursunterstützung bei ca. 9.740 Punkten wurde nun durchbrochen. Ohnehin ist der Dax angeschlagen aber die breite Seitwärtsbewegung könnte sich nun endlich in eine übergeordnete Richtung auflösen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Doch in dieser Handelswoche halte ich es für durchaus klüger, etwas Distanz zum Markt aufzubauen. Schließlich haben wir in dieser Woche einige Events auf der Agenda stehen.

Die US Notenbank Fed spielt am Mittwochabend die Hauptrolle. Darüber hinaus befinden wir uns in einer Verfallswoche, wenn auch der große Verfallstag (Hexensabbat) selbst am Freitag stattfindet. Immer wieder sind Kursmanipulationen im Vorfeld des Verfalls ersichtlich.

Durchaus kann die aktuelle Schwäche auch verfallsbedingt sein, um eine möglichst niedrige Abrechnung zu erzeugen. Unter vielen Marktteilnehmern wird gemunkelt, dass sich die Verfallsabrechnung um 9.800 Punkte bewegen soll. Es bleibt abzuwarten, ob sich der Dax kurzfristig stabilisiert oder weiter unter Druck gerät.

Erholungen ändern nichts an der Schwäche

Fakt ist aber auch, dass eine Dax Erholung im Rahmen von 200-300 Punkten keineswegs einen Einfluss auf die übergeordnete Marktlage haben wird. Schließlich notiert der Dax deutlich unterhalb der 200 Tage-Linie. Wir befinden uns wie schon sehr oft erwähnt in einer Spanne von 9.500 – 10.400 Punkten.

Kennen Sie schon meinen Trading Club?

Am 01. Juni frisch gestartet.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt in meinem Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

13. Juni 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.