MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Bullen wurden reanimiert!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Der heutige Handelstag

Nachdem mein Kursziel von 10.855 Punkten beinahe auf den Punkt genau abgearbeitet worden war, setzte der deutsche Aktienindex zu einer technischen Erholung an. Ich betonte, dass sich solch eine Gegenreaktion bis ca. 11.160 Punkte im ersten Schritt, maximal bis 11.250 Punkten durchsetzen könnte.

Am heutigen Handelstag kletterte der Daxi in der Spitze bis auf 11.300 Punkte nach oben und erreichte bzw. übertrag bereits mein maximales Erholungsziel. Letztendlich ist der Dax mit einem Kursgewinn von 264 Punkten oder 2,4 Prozent aus dem Handel gegangen.

Die gute Stimmung wurde von Meldungen rund um Griechenland ausgelöst. Insbesondere die Meldung der EZB, die eine erneute Aufstockung der ELA-Notkredite für Griechenland von €80,7 Mrd auf €83 Mrd. plant, sorgte für kräftigen Rückenwind.

Mein Dax Ausblick

Vorerst dürfte sich der Dax zwischen Unterstützung und Widerstand bewegen. Bedeutet im Klartext: Ein Radius von 400-450 Punkten ist vorerst die Handelsspanne. Auf der Unterseite bleibt die Marke von 10.855 Punkten eine Unterstützung und auf der Oberseite dient als Widerstand der Kurskorridor von 11.250 bis 11.330 Punkten.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Eine Annäherung an die obere Begrenzung dürfte für einige Bullen schon wieder zum Ausstieg dienen und eine Abwärtsbewegung von mehreren hundert Punkten kann dann schon wieder bevorstehen. Die kurzfristige Indikatoren (mein Swing Trading Modell) lässt jedenfalls nicht mehr viel Potenzial nach oben zu, maximal bis zur offenen Kurslücke von 11.330 Punkten.

Volkswagen- 200 Tage-Linie ist nicht vom Tisch

Übergeordnet ist und bleibt die Aktie eindeutig angeschlagen. Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass der Automobilriese in den kommenden Wochen/Monaten bis zur 200 Tage-Linie fallen wird. Der Abwärtstrend ist und bleibt intakt.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

10. Juni 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.