MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Bullen ziehen sich zurück

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Es war es viel los

Eine sehr spannende und auch unglaublich volatile Handelswoche ist zu Ende gegangen. Auf Xetra beendete der Dax den heutigen Handelstag mit einem Abschlag von 0,9 Prozent. Auf Wochensicht schaffte der Dax dennoch einen Zuwachs von 0,8 Prozent fügen.

Eine Handelsspanne von fast 500 Punkten zeigte mal wieder, dass der jetzige Markt eher auf Trader ausgelegt ist. Innerhalb der Woche sah es ja noch ganz gut aus, dass die Bullen einen nachhaltigen Angriff auf die Beine stellen wollen, welcher aber dann an dem entscheidenden 38er Retracement bei ca. 10.505 Punkten scheiterte.

Letztendlich hat sich meine Aussage als völlig richtig erwiesen. Solange der Dax unterhalb der 38er Retracement notiert, kann es stets zu einem Rücksetzer bis zur 10.000er Marke kommen. Mit dem heutigen Tagestief von ca. 10.075 Punkten waren wir nicht weit von der maximalen Zielmarke entfernt.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Keine neuen Signale zu erwarten

Aus Sicht der Bullen gibt es derzeit wenig zu feiern und so wird es wohl auch bleiben. Selbst wenn es in der kommenden Woche dazu kommen sollte, dass die US Börsen durch die US Notenbank nach oben befördert werden, so gehe ich davon aus, dass sich der Dax weiterhin unterhalb des 38er Retracement aufhalten wird bzw. weiterhin keinen nachhaltigen Ausbruch vollziehen wird.

Vorerst haben wir also eine Spanne von 10.000 – 10.500 Punkten zu erwarten, wobei der Dax übergeordnet weiterhin angeschlagen bleibt. Langfristig steht die Börsenampel auf Grün. Dennoch kann die Korrektur nochmals aufgenommen werden.

Damit möchte ich zum Ausbruch bringen: Es kann auch ein erneuter Test in Richtung 9.400 Punkten keineswegs ausgeschlossen werden. Vorsicht ist geboten, sobald die 10.000er Marke durchbrochen wird.

Eines ist aber sicher

Derzeit lässt sich der Markt sehr präzise analysieren. Dies zeigt mir auch Ihr äußerst positives Feedback gegenüber meinen täglichen Analysen, wofür ich mich an dieser Stelle nochmals vielmals bedanken möchte.

Natürlich ist Charttechnik kein Allheilmittel für jeden Handelstag aber in Summe lassen sich damit richtige Setups analysieren und gewinnbringend umsetzen und genau darum geht es.

Wenn Sie ein System haben sollten, dass niemals eine Schwäche hat, dann melden Sie sich bei mir!  Kleiner Spaß zum Abschluss der Handelswoche. Nun aber wünsche ich Ihnen einen guten Start ins Wochenende.

Fragen? Kontaktieren Sie mich unter: j.gossen@gevestor.de

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

11. September 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.