Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Der große Wochenrück- und Ausblick!

Wie üblich werfe ich innerhalb der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Mein letztes Dax Fazit

Der Trend ist intakt, kurzfristig sind jedoch entscheidende Kurswiderstände erreicht, welche zumindest zu einer kleinen Konsolidierung führen können. Gewinnmitnahmen sind nur eine Frage der Zeit.

Ziele auf der Unterseite liegen zunächst weiterhin im Bereich von 11.400 Punkten. Dort befindet sich bereits eine recht solide Unterstützung der Bullen. Höher als 11.650 – 11.700 Punkte dürfte der Dax aktuell nicht kommen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die abgelaufene Handelswoche

Wie erwartet ist der Dax nicht höher als bis 11.650 – 11.700 Punkten gestiegen. Das Hoch der Woche wurde bei 11.692 Punkten markiert. Heute beendete der Dax die Handelswoche auf Xetra mit einem Endstand von 11.629 Punkten, was auf Wochensicht einem Zuwachs von gerade einmal 30 Punkten entspricht. Unterm Strich hat sich also nicht wirklich verändert.

Und wie geht’s weiter?

Wie Sie wissen hat der Dow Jones Index mein maximales Kursziel von 20.000 Punkten erreicht. Langfristig mag es zu durchaus noch höheren Kursen kommen, kurzfristig ist jedoch die Luft raus. Eine ähnliche Situation liegt beim Dax vor. Hier ist und bleibt der Trendkanalbegrenzung die entscheidende Hürde für den Dax.

In der kommenden Börsenwoche verläuft Begrenzung steigend um circa 11.750 Punkte. Diese Marke dürfte gleichzeitig der Deckel für die uns bevorstehende Börsenwoche sein. Ab wann müssen die Bullen nervös werden? Eigentlich erst unterhalb von 11.400 Punkten, denn nur dann kann sich möglicherweise eine Korrektur durchsetzen – mit Zielen von 11.200 oder auch 11.000 Punkten.

Mittelfristig ist die Lage bullisch und dahingehend halte ich größere Rücksetzer für gute Kaufchancen. Nach einer recht trägen Woche dürfte es nächste Woche wieder spannender werden. Ich halte Sie wie gewohnt Tag für Tag auf dem Laufenden!

Schon dabei?

Auch zum Start eines neuen Börsenjahres versucht man als Händler natürlich einen guten Start hinzulegen. Wollen Sie dabei sein und meine konkreten Trading-Tipps in Echtzeit erhalten? Dann schauen Sie doch mal in meinem Trading-Club vorbei. Informationen finden Sie HIER.

Mehr zu diesem Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

13. Januar 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!