MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Der letzte Atemzug?

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Es ist serviert

Machen wir genau da weiter, wo ich gestern aufgehört habe. Oberhalb 9.890 Punkte war die Ampel auf Grün geschaltet für einen  Angriff auf über die 10.000er Marke. Ziel war dabei zunächst – natürlich die Marke von bis zu 10.050 Punkten gegeben. Schließlich waren wir dort schon einmal im Juni dieses Jahres angelangt.

Nach einem zunächst verhaltenen Start in den Handelstag kam ein dynamischer Sprung nach oben und sorgte für einen Durchbruch über die Marke von 10.000 Punkten. Das heutige Tageshoch wurde bei 10.038 Punkten markiert, bevor es dann zu einem zwischenzeitlichen Rückfall von fast 120 Punkten kam.

Gefahr eines Doppel Top

Die Kür wäre vollbracht und nach dem heutigen Rückfall vor dem bisherigen Jahreshoch von 10.051 Punkten stellt sich die Frage: Sehen wir nun ein potenzielles Doppel-Top?


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Wir sind nun genau an dem Punkt angelangt, welchen ich bereits Ende der Vorwoche zum Thema gemacht hatte. Weder Notenbanken – noch die starke Wall Street hat dem Dax das Sprungbrett sein können, was es eigentlich hätte sein müssen.

Nicht ohne Grund lautete die letzte Ausgangslage: „Kurzfristig hui, mittelfristig pfui“. Wir haben uns nun seit Sommer im Kreise gedreht aber die charttechnische Ausgangslage nicht verändert.

Die Zeichen stehen schon wie ehemals im Juni verkündet bei 9.950 Punkten auf Sturm und zwar für rund 1.000 Punkte nach unten. Ein langfristiges Retracement stellt weiterhin einen sehr wichtigen Widerstand, welches sich bei 10.08x Punkten befindet.

Mein Dax Fazit

Weiterhin ist eine Bedingung für eine kurzfristige Veränderung, dass es unterhalb 9.890 Punkte fallen muss. Darüber haben die Bullen weiterhin den Radius von 9.890 – 10.050/10.080 Punkten in der Hand.

Allerdings müssen diese mit dem Risiko leben, dass aus dem Kurskorridor heraus ein heftiger und schneller Schneesturm auch mal aufziehen kann. Die Winterzeit ist ja offiziell eröffnet, warum auch nicht an der Börse. Halten Sie die Augen und Ohren offen.

Lufthansa – Von Long auf Short auf dem Weg Erfolg

Nicht nur beim Dax machen wir da weiter, wo wir gestern aufgehört haben. Gleiches gilt auch für die Lufthansa Aktie. Diese tritt bereit brav den Rückwärtsgang ein. Nach der erfolgreichen Long Trading Idee ist nun also der Wechsel von Long auf Short gelungen.

Ziel bleibt ein sogenannter Pullback! In Richtung dieser Marke lassen sich dann mit Sicherheit schöne Gewinne realisieren.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

2. Dezember 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.