MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Die 200 Tage-Linie niemals unterschätzen!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Abschlag zum Wochenabschluss

Gestern war der Dax bereits unter Druck geraten und dieser Abgabedruck hat sich auch zum Wochenabschluss fortgesetzt. Der Leitindex der 30 größten Aktientitel Deutschlands ging mit einem Minus von 0,7 Prozent und beendete den Handel auf Xetra mit einem Schlussstand von 10.708 Punkten.

Natürlich war es kein guter Tag für den Dax, welches wohl kaum auf Freitag, den 13. zurückzuführen ist. Vielmehr waren es erneut schwache Vorgaben seitens der amerikanischen Aktienmärkte, welche für erneuten Abgabedruck sorgten. Letztendlich passte dies aber zu meiner Wochenprognose.

Erholung vom Tagestief

Mit dem Schlussstand von 10.708 Punkten ist der Dax aber nochmals gut davon gekommen. Warum? Schließlich musste der Index beinahe schon die Marke von 10.600 Punkten aufgeben.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Denn das heutige Intraday Tief wurde bei 10.607 Punkten ausgebildet und demnach hat sich der Index rund 100 Punkte erholen können. Insbesondere die charttechnische Konstellation des 60 Minuten-Charts war hierfür verantwortlich (siehe Video).

Unterstützungen und Widerstände

Mit rund 10.600 Punkten fehlten dem Dax nur noch 100 Punkte, um mein Kursziel von 10.500 Punkten vollständig zu komplettieren. Immerhin ist der Index auf die Schnelle um beinahe 500 Punkten korrigiert und somit hatte sich die Vorwarnung vor einer Konsolidierung als korrekt erwiesen.

Auch hierbei habe ich mich rein auf die charttechnische Herangehensweise verlassen und die 200 Tage-Linie als absolute Bedingung festgehalten.

Das heutige Tagestief stellt für die kommende Handelswoche die erste Unterstützung dar. Darunter wäre wenn Potenzial, um einen Angriff in Richtung 10.500 Punkte zu vollziehen.

Auf der Oberseite lassen sich anhand der Retracements folgende Kursziele (kurzfristig) ausmachen: 10.780 und 10.830 Punkte könnten dabei eine Rolle spielen. Natürlich nur, sofern der Dax kein neues Tief vollbringt!

Adidas – Gefährliches Doppel-Top?

Über ein kräftiges Kursplus kann sich der Sportartikel-Hersteller in diesem Monat freuen. Allerdings ist die Aktie vom Monatshoch schon wieder deutlich zurückgefallen. Nicht ohne Grund, wenn der Monatschart betrachtet wird.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

13. November 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.