MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Die Jahresendrallye ist beendet!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Der Rückblick

In der letzten Ausgabe lautete es: „Die erste kleine Warnstufe aus Sicht der Bullen wurde zwar heute mit dem Unterschreiten des 62er Retracement erreicht, allerdings sollte diesem Rückschritt im Vorfeld der EZB keinerlei zu große Beachtung geschenkt werden.

Die nächste Hauptunterstützung wartet natürlich in Form der 200 Tage-Linie. Sollte diese Marke nach unten durchbrochen werden, dann wäre durchaus die Chance für ein abgeschlossenes Verlaufshoch inkl. Fehlausbruch gegeben.“

Super Mario hat nicht geliefert

Gestern warteten die Anleger gespannt auf die Worte der europäischen Zentralbank. Letztendlich konnte die EZB rund im Mario Draghi, die im Vorfeld hohen Erwartungen nicht erfüllen. Die Zentralbank verlängerte die Anleihekäufe bis März 2017. Ursprünglich sollte das Programm nur bis September 2016 andauern.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Des Weiteren wurde der Strafzins für Bankeinlagen von 0,2 auf 0,3 Prozent erhöht. müssen Banken müssen also künftig 0,3 Prozent Zinsen zahlen, wenn sie Geld bei der Notenbank hinterlegen. Nicht nur die europäischen Aktienmärkte waren massiv enttäuscht. Die negative Stimmung übertrug sich sogar auf die Wall Street.

Die Dax Fakten

Das mit dem Rückfall unter das 62er Retracement bereits ein negativer Beigeschmack bestand, dies hatte ich bereits vermerkt. Allerdings und darauf kam es letztendlich mit Hinblick auf die Charttechnik an: Die 200 Tage-Linie!

Und genau diese wurde gestern durchbrochen und die Stop-Lawine wurde losgetreten. Des Weiteren ist der Dax ist seinen alten Abwärtstrend zurück gefallen. Es wurden also gleich mehrere Verkaufssignale generiert, was sich auch an der gestrigen Dax Entwicklung zeigte.

Jahresendrallye ist Geschichte

Mit Kursen von fast 11.450 Punkten haben wir die Jahresendrallye meines Erachtens abgeschlossen. Ich hatte ausdrücklich betont, dass ein Rückfall unter die 200 Tage-Linie mit einem Verlaufshoch festzusetzen sein wird – und so ist es auch!

Die Marke von 11.000 Punkte dürfte wohl nicht mehr so schnell überwunden bzw. die 200 Tage-Linie nach oben durchbrochen werden. Nun ist der Dax wieder in seiner Spanne von 10.500 – 11.050 Punkten unterwegs. Kurzfristig ist im Vergleich zum US Markt zudem Schwäche zu erkennen.

Linde – Volltreffer!

Trotz des zuletzt starken Rücksetzers nach einer Gewinnwarnung hatte ich keineswegs damit gerechnet, dass es nun wieder nach oben gehen dürfte. Vielmehr war für mich ein weiteren Rücklauf bis 136 Euro mittels der Charttechnik ableitbar und diese Marke wurde auch erreicht.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

4. Dezember 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.