MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Diese Analyse war ein Volltreffer!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Verhagelter Start in den September

Ein sattes Minus von über 9 Prozent ist im Monat August für den Dax aufgelaufen. Der Start in den Monat September ist alles andere als gut verlaufen. Für den Deutschen Aktienindex ging es um 2,4 Prozent oder 240 Punkte nach unten. Auf Xetra beendet der Dax den Handel knapp oberhalb der 10.000er Marke mit einem Schlussstand von 10.015 Punkten.

Mein kleiner Rückblick

Es lautete erst gestern nochmals: „Machen wir da weiter, wo ich in der Vorwoche aufgehört habe. Weiterhin ist und bleibt die Marke von rund 10.370 Punkten eine massive Hürde. Hinter dieser Marke steht unverändert das 50er Retracement. Weiterhin bleibe ich dabei, dass sich der Dax ohne einem nachhaltigen Ausbruch über diese Marke auf dem Rückzug befindet und das erste große Zwischenziel bei 10.000 Punkten liegt.“


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Das Ergebnis

Die 10.000er Marke wurde heute erreicht bzw. sogar unterschritten. Mein kurzfristiges Kursziel ist also abgearbeitet und wieder einmal hat sich gezeigt, dass mittels der Charttechnik und meinen eigens entwickelten Swing Indikatoren eine verlässliche Trefferquote resultiert.

Mein Dax Fazit

Gegenreaktionen sind natürlich möglich. Mittelfristig bleibt die Lage vorerst angespannt. Unterschätzen Sie keinesfalls die aktuelle Marktlage. Ein zweites Börsenbeben kann nochmals bevorstehen.

Volkswagen – Es geht noch weiter

Die Volkswagen Aktie musste in den vergangenen Monaten ganz schön bluten. Seit März hat der Automobilriese satte 100,00€ pro Aktie abgegeben und diese Tatsache dürfte so manchen Aktionär mächtig verärgern.

Charttechnisch ließ sich die Abwärtsstrecke sehr präzise begleiten und noch immer ist kein Ende in Sicht. Das Tief des Vorjahres bei 147,00€ dürfte in diesem Jahr auch noch möglich sein. Dann ist vielleicht für die Bullen ein perfekter Einstiegspunkt erreicht.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

1. September 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.