MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Diese Marke ist von Bedeutung!

Liebe Leser,

wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Eigentlich war es langweilig

Auch wenn der deutsche Aktienindex in dieser Handelswoche kräftig zulegen konnte, so entsteht dann doch ein wenig der Eindruck, dass sich wenig getan hat.

Denn seit dem Kurssprung am Dienstag, welcher ausschließlich auf die EZB zurückzuführen war, hat sich nicht wirklich viel getan. In den letzten drei Handelstagen pendelte der Dax durchschnittlich weniger als 100 Punkte auf und ab. Bei einem Indexstand von beinahe 12.000 Punkten ist dies immerhin weniger als 1 Prozent.

Der Blick auf die Charttechnik

Nach drei Tagen Seitwärtsphase gibt es nicht viel zu berichten. Eines lässt sich aber durchaus ableiten. Die Dynamik hat nachgelassen! Der Grund könnte hierfür das nicht weit entfernte 62er Fibonacci Retracement sein. Somit besteht für die kommende Handelswoche ein prägnanter Widerstand.

Ich gehe nicht von einer nachhaltigen Rückeroberung dieser Marke aus. Des Weiteren hatte ich Ihnen am Mittwochabend aufgezeigt, dass meine „Swing Chart Einstellungen“ nicht mehr viel Potenzial für den Dax zur Verfügung stellen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Eine realistische Handelsspanne

Rund 330 Punkte Radius sind meines Erachtens gegeben. Auf der Oberseite deckelt das 62er Retracement und auf der Unterseite lautet das Ziel, die Schließung der hinterlassenen Kurslücke von Dienstag zu vollziehen.

Das Gap liegt bei 11.593 Punkten. Wenn Sie also auf der Suche nach einem passenden Swing- oder Positions-Trade sein sollten, dann bietet sich der 11.900er Bereich definitiv für einen Short Trade an.

Leserwunsch E.ON

Gerne folge ich dem Leserwunsch und präsentiere Ihnen eine kurzfristige Analyse zur E.ON Aktie. Immer wieder predige ich innerhalb meiner Vorträge und Seminare, dass die gebrochenen Trendlinien im Chart beibehalten werden sollen und dies nicht ohne Grund.

Der Tageschart der E.ON Aktie zeigt, dass sich der Energieriese nun schon den gesamten Mai über an einem ehemaligen Aufwärtstrend die Zähne ausbeißt. Der Trader bezeichnet diesen Rücklauf als möglichen Pullback mit anschließender Trendfortsetzung nach unten. Exakt von diesem Szenario gehe ich auch aus.

Schöne Feiertage wünsche ich Ihnen!

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Feedback/Fragen zur Ausgabe oder wünschen Sie sich eine Analyse zu einem bestimmten Dax30 Einzeltitel?

Kontaktieren Sie mich unter j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

22. Mai 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.