MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Draghi liefert den Rückenwind!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Comeback durch Mario Draghi

Der Dax startete angeschlagen in den Tag und fiel zeitweise bis auf die entscheidende Kursunterstützung bei ca. 9.330 Punkten wieder zurück. Das heutige Tagestief wurde bei 9.348 Punkte ausgebildet ausgebildet und von dort konnte der Index mächtig nach oben klettern.

Zwischenzeitlich gelang dem Dax ein Sprung bis auf 9.656 Punkte. Einen Großteil des Anstieges war dem EZB Mario Draghi zu verdanken, wobei bereits im Vorfeld ansteigende Notierungen zu erkennen waren. Der Zinsentscheid der EZB brachte keine Neuigkeiten.

Die EZB ließ sowohl den Hauptrefinanzierungs- als auch den Einlagensatz erwartungsgemäß unverändert. Überraschend war dafür die anschließende Pressekonferenz.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Der bisherige Jahresverlauf stimmte Mario Draghi vorsichtig und er plant für März, die aktuelle Geldpolitik erneut zu überprüfen. Demnach steigen wieder die Spekulationen für weitere Lockerungsmaßnahmen.

Unterm Strich ging der Dax heute mit einem Zuwachs von 1,9 Prozent aus dem Handel. Somit hat sich der Deutsche Index die aussagekräftige Unterstützung zu seinem Vorteil machen. Theoretisch kann das Spiel wieder bis 9.800 Punkte führen.

Sobald aber wieder negative Nachrichten aufkommen sollten, kann das Bild auch wieder schnell kippen und in Richtung 9.350 Punkten laufen. Wir stecken also vorerst in einer Handelsspanne von ca. 9.300 – 9.800 Punkten fest.

Deutsche Bank schockiert

6,7 Milliarden Euro! Diesen Verlust musste die Deutsche Bank in 2015 hinnehmen. Diese Meldung schockte gestern Abend die Anleger der Deutschen Bank. Nur wenigen Stunden zuvor hatte ich die Aktie als mittelfristige Long Trading-Idee vorgestellt und dazu stehe ich weiterhin.

Denn der Kursverlauf hat das enttäuschende definitiv eingepreist. Nun sind alle schlechten Nachrichten raus. Beste Voraussetzungen für eine mittelfristige Kurserholung. Bedingung bleibt: Die Marke von ca. 15,30€ muss halten.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

21. Januar 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.