Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Draghi wird es nicht verhindern können…

Wie üblich werfe ich innerhalb der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Der Rückblick

In den vergangenen Wochen betonte ich mehrfach, dass ich im Dax im ersten Anlauf von einer Korrekturbewegung in den Bereich von 12.325 – 12.380 Punkte ausgehe. Dieser wurde auch erfolgreich abgearbeitet. Danach war einer Gegenbewegung nicht auszuschließen. Aufgrund der sehr soliden Wall Street setzte der Dax zur Erholung an, welche bis zweitweise fast 12.700 Punkte führte.

Obwohl der Dax den kurzfristigen Abwärtstrend durchbrechen konnte, mahnte ich zur Vorsicht und das nicht ohne Grund. Viele charttechnische Gesichtspunkte und auch die in Summe vorliegende Underperformance gegenüber des US-Aktienmarktes habe ich zu diesem Entschluss geführt. Dahingehend halte ich an meinem übergeordneten Kursziel von 12.050 Punkten fest.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die Underperformance nimmt zu!

Und wieder lohnt ein Blick auf den US-Aktienmarkt. Warum? Der Dax kommt kaum vom Fleck und steuert auf das letzte Tief der Konsolidierung zu, obwohl der Dow-Jones-Index nah seinem Rekordhoch notiert und der Nasdaq100 sogar ein neues Rekordhoch heute markiert hat. Die Schere geht somit mehr und mehr auseinander und der Weg in Richtung der Marke von 12.050 Punkten scheint Form anzunehmen. Charttechnisch hat sich durch die heutige Bewegung die kurzfristig bärische Lage zugespitzt.

Was macht Draghi?

Kann der EZB-Vorsitzende am Donnerstag das Ruder herumreißen oder beschleunigt er möglicherweise den Sinkflug? Diese Klarheit werden wir wohl erst am Donnerstag nach seiner Pressekonferenz haben. Fakt ist jedoch, dass selbst ein Kurssprung von 250 Punkten dem Dax keine Hilfestellung wäre und weiterhin die Marke von 12.050 Punkten das Ziel bleibt. Sollte Draghi nicht liefern, kann ich mir sehr wohl vorstellen, dass es schnell unter die Marke von 12.300 Punkten rutscht und die Falltür somit eröffnet wird.

Siemens rutscht weiter

Die 200 Tage-Linie war schon Geschichte. Nicht nur mein erstes Ziel wurde erreicht, jetzt scheint Siemens wie auch der Dax meinem zweiten Ziel immer näher kommen zu wollen. Erneut verlor die Siemens Aktie heute wieder an Wert.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt innerhalb des Daily Dax Videos.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

19. Juli 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!