MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Droht der zweite VW Crash?

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

VW steht im absoluten Mittelpunkt

Als hätte der VW Konzern nicht schon genug Probleme. Nun gibt es den nächsten Skandal rund um Unregelmäßigkeiten bei CO2 Werten. Die ohnehin schon verärgerten VW Aktionäre mussten heute schon wieder den nächsten Kurssturz in Kauf nehmen, denn zeitweise ging es mit der Aktie um mehr als 10 Prozent nach unten.

Wie schon vor Wochen betont, ist und bleibt das Ausmaß völlig unklar. Langfristig mag die Krise vielleicht wieder in Vergessenheit geraten, kurz- aber auch mittelfristig dürfte die Aktie weiterhin unter den Eskapaden leiden.

Ich halte an meiner Prognose fest und bleibe dabei, dass die Aktie auch nochmals unter die Marke von 90,00€ fallen kann – vielleicht auch tiefer. Aber dies wird mit Sicherheit durch die kommenden Nachrichten entschieden.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Jedenfalls hat sich gezeigt, dass auch einer der 30 größten Titel Deutschlands unter die Räder kommen kann und, dass somit auch langfristige Anleger die charttechnische Analyse durchaus für sich nutzen sollten. Schließlich ist der Abwärtstrend schon sehr, sehr lange intakt.

Erneut kein Sprung über 11.000 Punkte

Weiterhin scheint es dem Dax nicht vergönnt zu sein, die Marke von 11.000 Punkte zu erreichen. Wobei der Schuldige schnell auszumachen ist: Volkswagen! Schließlich hat das Dax Schwergewicht den Dax belastet und auch weitere Automobilhersteller in Mitleidenschaft gezogen.

Reicht alleine der Rückenwind?

Die US Börsen setzen derzeit fast täglich einen kleinen Sprung nach oben drauf. Dennoch scheint dies dem Dax noch nicht auszureichen. Vielleicht ist es auch der Respekt vor der nicht weit entfernten 200 Tage-Linie? Schließlich entscheidet der gleitende Durchschnitt über Himmel oder Hölle.

Jedenfalls ist weiterhin klar und deutlich zu erkennen, dass die Dynamik beim Dax leicht abgenommen hat und die neuen Hochs nicht nachhaltig verteidigt werden kann. Die 200 Tage-Linie kann meines Erachtens weiterhin zu einer überfälligen Konsolidierung führen und ein Ausmaß von 500 Punkten umfassen.

Das Aufwärtspotenzial scheint nun endgültig aufgrund der 200 Tage-Linie ausgeschöpft zu sein. Für die kurzfristigen Dax Anleger noch ein abschließender Hinweis: Achtung unterhalb von 10.880 Punkten!

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

4. November 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.