MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Ein gefährliches Doppel-Top?

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Was für eine Handelswoche

Wieder einmal ist es eine volatile Handelswoche zu Ende gegangen. Eine Handelsspanne von rund 450 Punkten hat der Dax absolviert und dabei auf Wochensicht 2,5 Prozent einbüßen müssen. Mit dem heutigen Dax Abschlag von 2,7 Prozent oder 279 Punkten ist der Dax also in die negative Zone gerutscht.

Charttechnisch war es absehbar

Wer den Dax Verlauf des gestrigen Handelstages aufmerksam verfolgt hat, dem war vielleicht schon bewusst, dass es nicht gut ausschaut und Ungemach droht.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Warum? Gestern wurde mit rund 10.380 Punkten ein sogenanntes Doppel-Top vollzogen und wenn Sie regelmäßig (was ich empfehle) meine Ausgaben verfolgen, dann war Ihnen bekannt, dass bei 10.370 Punkten ein markanter Widerstand bestand.

Diese Spanne steht nun im Raum

Mit rund 10.380 Punkten haben wir auf der Oberseite eine eindeutige und begründbare Widerstandszone. Auf der Unterseite ist es der Bereich um 9.900 Punkte. Der nächste Ausbruch zur Ober- oder Unterseite könnte also eine wichtige Entscheidung auslösen.

Derzeit sieht es eher danach aus, als würde sich der Dax für den Weg nach unten vorbereiten. Aber aufgrund der aktuellen Volatilität sollten keine voreiligen Schlüsse gezogen werden. Mittelfristig hatte ich aber schon mehrfach betont, dass ich von einem zweiten Standbein in Richtung 9.400 Punkten ohnehin ausgehe.

Lanxess fliegt aus dem Dax

Der Austritt aus dem Dax30 Segment ist mit Sicherheit kein Grund zu feiern und dahingehend ist der Kursverlust von mehr als 6 Prozent auch keine Überraschung. Charttechnisch ließ sich die Lanxess Aktie hervorragend handeln. Zum Abschied: Mittelfristig sind noch mindestens 40,00€ denkbar.

Fragen? Kontaktieren Sie mich unter: j.gossen@gevestor.de

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

4. September 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.