MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Ein paar interessante Fakten zum Nachlesen!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Weitere Kursgewinne

Der deutsche Aktienindex hat den Fuß weiterhin auf dem Gaspedal. Diese und auch letzte Woche scheint der Knoten geplatzt zu sein. So zumindest überschlagen sich viele Titelblätter rund um die Börse.

Kurzfristig hui – Mittelfristig pfui?

Dabei sind wir doch nur wieder da angelangt, wo wir schon vor 3 Monaten notierten? Im Klartext haben wir doch nur die Korrektur wieder kompensiert und keinerlei Fortschritte gemacht.

Im Gegenteil: Fakt ist doch, dass sich der US Markt deutlich abgekoppelt hat und der kleine Bruder Dax weit und breit zurückliegt. Während der Dax im Juni die 10.000 Punkte Marke erreichte nun wieder den nächsten Ringkampf anzusteuern scheint, ist der S&P 500 schon mehr als 100 Punkte über dem Hoch aus Sommer ausgebrochen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Wohl gemerkt fehlen dem Dax sogar noch aktuell rund 200 Punkte um überhaupt bis zu seinem Hoch vorzudringen.

Kurzfristig haben die Bullen dank den Aktionen der Notenbanken den Bären die Butter ganz schön vom Brot genommen. Aber übergeordnet haben noch immer die Bären die Oberhand.

Aktuell versuchen die Bullen die nächste Weichenstellung vorzunehmen, siehe dazu meine gestrige Ausgabe mit einem Potenzial von bis zu 10.300 Punkten. Aber wenn der S&P 500 nun +/- mit meinem erreichten 2.074er  Ziel nicht mehr weiter kommt, dann wird es auch für den deutschen Aktienindex keine Reise nach oben geben.

1.000 Punkte hoch und runter

Wir befinden uns in einer rund 1.000 Punkte Zone – zwischen 9.000 und 10.000 Punkten zunächst. Daran wird sich meines Erachtens vorerst nichts ändern. Dahingehend sahen wir in den  vergangenen 6 Monaten keine neuen Erkenntnisse in Richtung neuer Signale zugunsten des Bullenmarktes.

Münchener Rück – Trendlinien immer im Auge behalten

Am Beispiel diverser Trendlinien der Münchener Rück Aktie lässt eine potenzielle Trading Idee ableiten. Sowohl für Short – als auch für Long gestimmte Anleger.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

25. November 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.