MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Erste Verkaufssignale…

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Bullen holen Luft

Nach den kräftigen Kursanstiegen der Vorwoche hat sich der Leitindex der 30 größten Werte Deutschlands heute eine Pause gegönnt.

In Zahlen zusammengefasst: Es ging um 1,01 Prozent nach unten und der Dax beendete den regulären Handel auf Xetra nach einem Minus von über 100 Punkten bei 10.692 Punkten. Letztendlich ist dies aus Sicht der Bullen aber kein Beinbruch. Schließlich befinden wir nur in einer Konsolidierung.

Widerstände zeigen Wirkung

Nachdem die Naturgesetze der Charttechnik in der Vorwoche völlig außer Kraft gesetzt worden sind, erscheint es mir, dass nun wieder mehr Fokus auf die charttechnische Entwicklung gelegt wird.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Denn der Dax hat sich nun den dritten Tag in Folge nicht über den Widerstandsbereich von 10.850/10.860 Punkten durchsetzen können. Im Gegenteil: Die Bullen scheinen kurzfristig Gewinne realisieren zu wollen. Vielleicht ist es aber auch die bevorstehende Unsicherheit vor der US Notenbanksitzung, welche morgen Abend vollzogen wird.

Nicht vergessen

Unabhängig von der kurzfristigen Entwicklung des Dax ist weiterhin davon auszugehen, dass der Dax sein Jahresendrallye-Potenzial nahezu vollständig abgerufen hat und vielmehr als die 11.000 Punkte weiterhin nicht machbar sein werden.

Aber wie darf man niemals nie sagen an der Börse, das hat uns doch die Vorwoche wieder mehr als bewiesen.

Kurzfristig bleiben 10.500 Punkte mein Ziel

Die aktuelle Konsolidierung sollte sich übergeordnet weiter durchsetzen und zu Kursen von ca. 10.500 Punkte führen. Dabei spielt es für mich keine Rolle, ob der Index nochmals bis 10.850 Punkte ansteigt.

Nur ein Ausbruch über 10.850 Punkte per Tagesschluss würde hingegen meine derzeitig angedachte Konsolidierung in Gefahr bringen.

Telekom – Ein Highflyer wird die Aktie nicht mehr

Die guten Zeiten der Telekom Aktie sind längst Geschichte. Dennoch ist der Titel als eines der Dax Schwergewichte nicht zu unterschätzen. Kurzfristig könnte der Titel aber nun wieder unter Druck geraten.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

27. Oktober 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.