MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Erste Verkaufssignale!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Der erste Gegenwind setzt ein

Ich hatte bereits am gestrigen Handelstag darauf aufmerksam gemacht, dass auf der einer Seite unverändert keinerlei Verkaufssignale vorliegen, die kurzfristige Schwäche gegenüber den US Märkten aber nicht unterschätzt werden sollte und der Startpunkt einer Konsolidierung sein könnte.

Oder geht es vielleicht in Richtung einer Korrektur direkt über? Droht möglicherweise sogar ein Crash? Ich halte von dem Wort „Crash“ ohnehin recht wenig. Wenn ich mir allerdings die langfristige Entwicklung der Aktienmärkte anschaue, wäre selbst ein Crash denkbar.

Bleiben wir aber zunächst einmal bei Szenarien, welche überhaupt eine gewisse Berechtigung haben. Schließlich befinden wir uns in einem absoluten Bullenmarkt!


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Zunächst aber noch der Blick auf den heutigen Handelstag. Bereits gestern gelang es dem deutschen Aktienindex nicht über die 11.500er Marke auszubrechen. Kurzfristig gelang dem Dax heute ein weiteres Allzeithoch.

Allerdings konnte dies nicht lange verteidigt werden. Erste Gewinnmitnahmen brachten den Index nun insofern unter Druck, dass sogar die 11.300er Marke aufgegeben wurde. Schlusskurs auf Xetra: 11.280 Punkte.

Sie haben recht – alles kein Beinbruch und bislang sehen wir nur eine ganz kleine Konsolidierung. Vorsicht ist aber geboten, wenn exakt diese Konsolidierung vielleicht schon der Startschuss für eine übergeordnete Korrektur ist? Der Dax hat verdammt viel eingepreist und sich sehr gut entwickelt.

Gesünder wäre es nun eine Korrektur einzuleiten, damit ein potenzieller Crash umgangen werden kann. Der erste Schritt der Korrektur hätte ein Ziel von 11.000 Punkten.

Siemens – Unbedingt dabei bleiben

Die 100€ Marke ist nicht nur eine psychologisch bedeutsame Marke, auch aus charttechnischer Sichtweise. Weiterhin halte ich an meinem Trading-Ziel von ca. 94,00€ fest.

Dort wartet wenn die 200 Tage-Linie als wichtige Unterstützung. Es kann auch eine Etage tiefer gehen aber zunächst einmal gilt es die 200 Tage-Linie im Auge zu behalten.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

3. März 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.