MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Es sieht nicht gut aus!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Der Start in die neue Börsenwoche

Nachdem der Dax am vergangenen Freitag, die 12.000er Marke per Tagesschlusskurs wieder eroberte, wurde schon wieder darüber spekuliert, dass die laufende Korrektur vorbei sein könnte.

Ich hatte Sie hingegen darauf vorbereitet, dass sich die – durch den Verfall erzeugte Aufwärtsbewegung wieder zügig in Luft auflösen dürfte. Exakt diese Prognose hat sich zum Wochenauftakt als goldrichtig erwiesen.

Wir stecken in einer Korrektur

Es gibt keinen Grund zur Panik. Fakt ist aber, dass wir uns im Korrekturmodus befinden und die übergeordnete Abwärtsbewegung den Dax noch mehr unter Druck bringen wird. Meine ehemals aufgestellten Korrekturziele waren 11.900, 11.750 und 11.600 Punkte.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Ein Teil ist bereits erfüllt und das Maximum der Ziele ist nur eine Frage der Zeit. Unterhalb des letzten Hoch der Zwischenerholung (12.087) ist der Dax eindeutig angeschlagen und tendiert in Richtung 11.600 Punkte.

Ist doch nur eine Kleinigkeit

Seien wir doch mal ehrlich: Die laufende Konsolidierung/Korrektur ist unterm Strich kaum der Rede wert. Was sind schon 600 Punkte?

Doch eines ist nicht zu unterschätzen: Vielleicht haben wir und genau darauf war ich schon in der Vorwoche aufgrund des dreifachen Verfalls zu sprechen gekommen, ein Verlaufshoch gesetzt. Es könnte also auch mal direkt um bis zu 1.000 Punkte insgesamt fallen.

Mein Fazit

Eine Bewegung von 12.200 auf 11.200 Punkten stellt übergeordnet kein Problem dar. Wer sich in der Vorwoche dafür positioniert hat, ist bereits gut vorne.

Daimler – Wie wichtig langfristige Charts sind

In der Vorwoche war ich auf einen langfristigen Daimler-Chart eingegangen. Daraufhin habe ich viele, viele E-Mails von Ihnen erhalten. Wie Sie inzwischen klar und deutlich erkennen können, hat sich der Blick auf den langfristigen Chart gelohnt und als wichtig erwiesen.

Ich hatte klar und deutlich betont, dass die Daimler Aktie sehr gefährdet ist, in eine Korrektur überzugehen und diese Meinung teile ich weiterhin. Rund 7 Euro ist die Aktie bereits seit dem Hoch gefallen und dies könnte erst der Beginn gewesen sein.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

23. März 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.