MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Geht die Party weiter?

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Bullen geben weiter Gas

Zur Freude der Bullen konnte der Dax am heutigen Handelstag erneut zulegen. Fassen wir kurz die heutige Tagesentwicklung zusammen. Auf Xetra gelang es dem Dax einen Zuwachs von fast 90 Punkten auf die Beine zu stellen.

Dies entspricht einem Zuwachs von 0,9 Prozent. In der Spitze fehlten dem Dax nur noch 43 Punkte, um erneut die 10.000 Punkte zu erreichen.

Das Spiel um die 10.000

Charttechnisch hat die Marke wenig Aussagekraft. Vielmehr ist es mal wieder die Börsenpsychologie, welche an dieser Stelle zum Tragen kommt. Mehr und mehr Analysten kommen nun zum Entschluss: Wir haben das Tief gesehen und stecken inmitten einer Jahresendrallye.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Dem kann ich leider nicht zustimmen. Denn seien wir doch mal ehrlich: Es sind meistens genau die Personen, die nach einer Korrektur von 1.000 Punkten die Long Seite favorisieren, obwohl es im weiteren Verlauf noch 2.000 Punkte weiter gefallen ist.

Mir geht es dabei nicht darum, irgendjemanden an den Pranger zu stellen. Von diesen virtuellen Abfälligkeiten halte ich grundsätzlich wenig aber zurück zum Thema.

Aktuell ist der Index im kurzfristig Modus deutlich überkauft. Ob mit oder ohne Erreichen der 10.000 Punkte, ich rechne damit, dass wir nochmals rund 500 Punkte fallen werden. Vielleicht ist dann der Grundstein für eine Jahresendrallye gelegt.

Wir haben aktuell nur eine deutliche Gegenreaktion im Markt. Nun gut, ich gebe gerne zu, dass diese über meinen Zielkorridor von 9.700/9.800 gelaufen ist, allerdings nichts an der mittelfristigen Ausgangslage ändert. Diese ist und bleibt unverändert Short.

Wer also im Bullenlager in den letzten 48 Stunden unterwegs war, dem ist natürlich herzlich zu gratulieren. In Sicherheit sollte man sich aber nicht wiegen. Auf dem Weg nach unten sind folgende Kursziele zu beachten: 9.775, 9.660 und 9.555 Punkte.

Fragen? Kontaktieren Sie mich unter: j.gossen@gevestor.de

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

6. Oktober 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.