MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Höhenflug wird verteidigt

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Warten auf Draghi

Derzeit gibt es eigentlich nur noch ein Thema. Was macht Mario Draghi? Wird er wieder die Märkte beflügeln oder wird er sich vielleicht in Zurückhaltung üben?

Der EZB-Chef will seine Ratsmitglieder diese Woche vom  Kauf von Euro-Staatsanleihen im Wert von mehreren hundert Milliarden Euro überzeugen. Er will so viel Geld in die Eurozone pumpen, dass Konjunktur und Inflation wieder anspringen.

Wer Mario Draghi in den vergangenen Monaten verfolgt hat, weiß genau, dass Mario Draghi weiterhin alles geben wird. Die Kritik gegenüber den vielen, vielen Maßnahmen von Mario Draghi nimmt mehr und mehr zu.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Mit Blick in die Zukunft wird dies vermutlich kein schönes Ende nehmen, da die EZB meines Erachtens inzwischen weit über deren Aufgabengebiet hinaus agiert. Nun aber zurück zum Dax und zu der Frage wie weit kann der Index noch steigen? Des Weiteren muss sich natürlich auch die Frage gestellt werden, was wurde bereits von dem deutschen Aktienindex eingepreist?

Wie Sie wissen bin ich ein großer Fan von der charttechnischen Analyse. Allerdings und das haben wir schon in der Vergangenheit mehrfach erlebt, Mario Draghi ist und bleibt unberechenbar und ebenfalls die Marktreaktion auf seine Taten. Eine charttechnische Prognose mit auf den Weg zu geben, dass halte ich an dieser Stelle für fahrlässig.

Volkswagen mit dem Ausbruch

Ein wichtiger Widerstand bei 189€ konnte nun aus dem Weg geräumt werden. Oberhalb dieser Marke kann es theoretisch noch bis zur 200€ weiter ansteigen.

Wer jetzt noch auf den Zug springen will, sollte entweder eine Absicherung an der Ausbruchsmarke von 189€ vollziehen oder mit Bezug auf den spekulativeren Anleger: Dieser sollte seinen Stop an dem mittleren Bollinger Band im Tageschart platzieren.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

20. Januar 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.