MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Ist das ein Zeichen?

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Ruhiger Start in die neue Handelswoche

Während die eine Seite der Anleger vermutlich mit eine Fortsetzung der Rally gerechnet hat, erwartete hingegen die andere Seite vermutlich ein kräftiges Durchatmen des deutschen Aktienindex.

Letztendlich endete der Tag wie folgt: Die Aufwärtsbewegung pausierte am heutigen Handelstag. Erste Gewinnmitnahmen waren die Folge. Unterm Strich ging es für den deutschen Aktienindex um 0,8 Prozent nach unten auf 9.251 Punkte.

Das 62er Retracement weiterhin nicht überschritten

Ein Thema auf das ich schon in der Vorwoche eingegangen war. Trotz des überraschend starken Anstieges und dem massiven Rückenwind der amerikanischen und japanischen Notenbank war es dem Dax nicht gelungen, den entscheidenden Widerstand aus dem Weg zu räumen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Kurzfristiges Ziel bleibt die Marke von 9.114 Punkten

Ich gehe weiterhin davon aus, dass sich der Dax in dieser Handelswoche nicht nachhaltig (mehrere Tage) oberhalb des 62er Retracements stabilisieren wird. Auf der Unterseite liegt mein Idealziel für diese Woche bei 9.114 Punkten.

Dort hat der deutsche Aktienindex eine Kurslücke hinterlassen und diese Marke dürfte ein Ziel einer aufkommenden Korrekturbewegung sein.

Weiterhin gefährlich!

Während die US Indizes teilweise auf neuen Jahreshöchstständen notieren, bleibt der deutsche Aktienindex trotz des starken Anstieges noch immer rund 700 Punkte von seinem Hoch entfernt. Ich bleibe dabei: Ich frage mich ernsthaft wie diese gewaltige Scherenbildung geschlossen werden soll.

Vielmehr gehe ich davon aus, dass wir mittelfristig betrachtet keineswegs über die 10.000 Punkte Marke ansteigen werden, ohne zuvor die langfristige Ausbruchszone getestet zu haben! Wir bewegen uns aber nun in einem Zeitfenster von 6-9 Monaten!

Siemens – Trotz dem Sprung nach angeschlagen

Im Vergleich zum Dax hinkt die Siemens Aktie hinterher. Erst oberhalb des 62er Retracements würde ich meine Trading Idee für fehlgeschlagen ansehen. Dementsprechend heißt es an dem Trade festzuhalten und ein wenig Geduld zu haben.

Noch in dieser Woche sollte es mit der Aktie zurück auf den nun entscheidenden Unterstützungsbereich von ca. 87,00€ gehen.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

3. November 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.