MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Kalte Füße vor der EZB?

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Der heutige Handelstag

Gestern ging es mit dem Dax bergab und auch am heutigen Handelstag ging es wieder eine weitere Etage nach unten. Schauen wir uns zunächst einmal den heutigen Schlusskurs auf Xetra an. Der Dax beendete den Handel mit einem Abschlag von 0,6 Prozent bei 11.190 Punkten.

Warten auf die EZB

Vermutlich werden Sie zahlreiche Prognosen für den morgigen Handelstag lesen können. Ich werde Ihnen aber keine liefern – aus gutem Grund. Denn meines Erachtens lässt sich keine Prognose für den morgigen Handelstag abliefern.

Was wird Mario Draghi wieder aus dem Hut zaubern? Wird er den hohen Erwartungen gerecht? Oder enttäuscht er die Anleger und die Vorschusslorbeeren der letzten Tage verpuffen wieder? Oder sehen wir wieder einen Anstieg bis ca. 11.450 Punkten? Fragen über Fragen und hierfür gibt es keine Antwort.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Klarheit verschafft Abhilfe und birgt kein Risiko

Warum soll man sich im Vorfeld mit viel Risiko behaftet positionieren? Hierfür gibt es keinen Grund. Vielmehr spricht alles dafür, um auf die Fakten zu warten und dann erst entsprechend eine Position zu starten. Schließlich könnte der Dax in allerlei Richtung mit den Worten Draghis – ist schließlich kein Einzelfall wie uns die Vergangenheit beweist.

Ein wenig Skepsis

Die erste kleine Warnstufe aus Sicht der Bullen wurde zwar heute mit dem Unterschreiten des 62er Retracement erreicht, allerdings sollte diesem Rückschritt im Vorfeld der EZB keinerlei zu große Beachtung geschenkt werden.

Die nächste Hauptunterstützung wartet natürlich in Form der 200 Tage-Linie. Sollte diese Marke nach unten durchbrochen werden, dann wäre durchaus die Chance für ein abgeschlossenes Verlaufshoch inkl. Fehlausbruch gegeben.

Volkswagen – Anstieg in der Relation betrachten

Eine starke Erholung der VW Aktie im November. Viele glauben nun schon wieder an ein Kurspotenzial von bis zu 200 Euro. Technisch war dies aber nur eine klassische Korrektur der Abwärtsbewegung. Mehr dazu aber am Freitag!

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

2. Dezember 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.