MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Kaum Veränderung

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Der heutige Handelstag

Trotz einer Handelsspanne von rund 100 Dax Punkte hat sich unterm Strich nicht viel ereignet. Der Dax kletterte marginal um 0,1 Prozent nach oben beendete den regulären Handel auf Xetra bei 11.456 Punkten.

Trader konnten sich mal wieder von der heutigen Seitwärtsbewegung eine gute Schneide abscheiden. Für den klassischen Anleger geht ein unspektakulärer Handelstag zu Ende.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Übergeordnet unveränderte Lage

Erst oberhalb von 11.800 Punkten kann Entwarnung gegeben werden. Derzeit befinden wir uns in einem Radius von rund 1.000 Punkten – zwischen 10.800 und 11.800 Punkten, wobei ich derzeit nicht davon ausgehe, dass wir keinen direkten Anlauf auf die 11.800er Marke vornehmen.

Mein Dax Fazit

Halten Sie sich stets vor Augen, dass der Dax zuletzt von 11.800 Punkten im Eiltempo bis auf 11.050 Punkten gefallen war. Aktuell sehen wir lediglich eine technische Gegenreaktion.

Diese kann vielleicht noch bis ca. 11.500/11.530 Punkten führen, dann aber ist schon wieder mit erneutem Abgabedruck zu rechnen. Sofern der Dax überhaupt bis 11.500 Punkte kommen sollte, denn der Index läuft so langsam in einen kurzfristig überkauften Bereich.

Daimler – Nicht viel besser als BMW

Gestern hatte ich bereits die BMW Aktie unter die Lupe genommen. Heute folgt gleich mit der Daimler Aktie der nächste Automobilriese. Ähnlich wie bei der BMW Aktie liegt auch bei Daimler ein intakter Abwärtstrend vor. Ein Lichtblick ist hingegen, dass die 200 Tage-Linie weiterhin verteidigt werden kann.

Derzeit ist also von einem Handelsradius zwischen der 200 Tage-Linie und dem intakten Abwärtstrend auszugehen. Es bietet sich also folgendes an: Short bei Erreichen des Abwärtstrends und long bei Erreichen der 200 Tage-Linie. Inmitten dieser Zone einzusteigen, halte ich nicht für sinnvoll.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

4. August 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.