Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

DAX30 – Kein gutes Zeichen

Wie üblich werfe ich innerhalb der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Es ist und bleibt kein leichtes Spiel für den deutschen Aktienindex. Dieser kämpft derzeit bereits um den Erhalt der Marke von 12.000 Punkten. Grundsätzlich wäre dies kein Drama, da aber die US-Aktienmärkte sehr nah an ihren Rekordständen notieren, ist die Underperformance weiterhin massiv und deutet insbesondere daraufhin, dass die Korrektur noch immer nicht am Ziel angelangt.

9 Gewinn-Trades in Folge

Erst heute wurde wieder ein Trade gewinnbringend geschlossen. Dabei handelte es sich um einen Dax-Long Trade. Nach der Gewinnsicherung wurde ein neuer Start gestartet.Sollten Sie schon Mitglied in meinem Trading Club sein, dann werden Sie davon partizipiert haben. Sollten Sie noch kein Mitglied sein, dann schauen Sie doch einfach mal vorbei.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Eines möchte ich allerdings bevor Sie auf den nachfolgenden Link klicken klarstellen: Sie werden zu keinem Millionär und es gibt keine 1000% Rendite-Versprechen. Dafür gibt es aber einen intensiven Einblick in den realen Alltag des Börsenhandels und nur dieser bringt Sie meines Erachtens weiter. Jetzt Gratis-Test starten!

Bald 11.600 Punkte?

Alleine wird der Dax wohl nicht zu dieser Marke begeben, trotz aktueller Schwäche. Aber sobald der US-Aktienmarkt zur Korrektur ansetzen dürfte, ist mit einer erneuten Beschleunigung der aktuellen Abwärtsbewegung auszugehen. Mitelfristig bin ich sehr optimistisch und ich bin ein absoluter Befürworter der aktuellen Abwärtsbewegung, denn diese schützt nur vor einem Crash, welche das Resultat wäre, wenn der Index immer weiter und weiter steigt.

Warten und einsteigen

Mittelfristige Anleger warten in Ruhe ab und nutzen demnach den nächsten Rücksetzer zum Einstieg. Auf dem aktuellen Niveau mag es schon für viele Anleger interessant wirken, jedoch kann ich nur davon abraten. Machen Sie sich bis dahin die Volatilität zum Vorteil, denn die tägliche Kursschwanken sind sowohl für Day- als auch Swing-Trader interessant.

Kurzfristige Widerstände

Auf der Oberseite gilt es weiterhin den Abwärtstrend zu berücksichtigen. Übergeordnet ist und bleibt die Dax Lage unterhalb von 12.380 Punkten angespannt bzw. das Potenzial bestehen, bis circa 11.600 Punkte zu fallen. Kurzfristig könnte dem Index bereits eine Rückeroberung der Marke von 12.200 Punkten schwer fallen.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt innerhalb des Daily Dax Videos.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

30. August 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!