MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Kleiner Rückschritt zum Wochenauftakt!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Der Start in die Woche

Kein Drama aber ein leichter Rückschritt ist zum Wochenauftakt erfolgt. Der Dax beendete den Handel auf Xetra mit einem Abschlag von 0,7 Prozent und schloss bei 10.503 Punkten. Letztendlich befindet sich der Dax weiterhin innerhalb einer engen Seitwärtsbewegung, welche sich insgesamt zwischen circa 10.400 und 10.700 Punkten abspielt.

Warten auf Draghi

Am Donnerstag findet die nächste EZB Leitzinsentscheidung statt. Die meisten Beobachter rechnen damit, dass die EZB ihr Wertpapierkaufprogramm um mindestens sechs Monate bis September 2017 verlängern wird. Es bleibt abzuwarten, ob Mario Draghi diese Erwartung erfüllt aber dem wird wohl so sein.

Doch wie immer muss man auch Überraschungen im Hinterkopf haben. Ausschläge zur Ober- aber auch Unterseite sind am Donnerstag möglich. Kurzfristig scheinen viele Marktteilnehmer auf einen positiven Impuls seitens Draghi zu setzen, da sich der Dax im Vergleich zum US-Aktienmarkt recht solide präsentiert. Insgesamt gehe ich aber davon aus, dass sich der Dax weiterhin kein neues Jahreshoch erkämpfen wird.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Dax Fazit

Zurückhaltung bis Donnerstag? Durchaus vorstellbar. Viel Bewegung am Donnerstag? Auch möglich aber wie immer sollte man sich im Vorfeld zu stark positionieren, denn Draghis Auftritte gleichen dann doch immer wieder einem Gang ins Casino. Er ist und bleibt unberechenbar.

Schock bei BASF

Bei einer Explosion und mehreren Bränden beim Chemiekonzern BASF in Ludwigshafen ist am Montag mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Das teilte ein Sprecher der Stadt auf einer Pressekonferenz am Nachmittag mit. Ein tragisches Ereignis welches den Aktienkurs nahezu kalt ließ. Charttechnisch befindet sich die Aktie weiterhin in einem mittelfristigen Aufwärtstrend.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt in meinem Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

17. Oktober 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.