MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Kurzfristig hui aber übergeordnet pfui…

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Bullen geben Vollgas

Bereits am Freitag konnte der Dax insbesondere von den positiven Einflüssen der amerikanischen Wall Street profitieren. Auch zum heutigen Wochenauftakt konnte der Dax natürlich zum einen noch von den positiven Vorgaben der Wall Street profitieren und zum anderen durch die sehr starken Vorgaben des japanischen Nikkei Index.

Der Dax legte heute um 2,1 Prozent zu und schloss somit auf Xetra mit 9.833 Punkten. Der Großteil des Brexit Schock ist nun beinahe wieder verdaut aber ein Haar gibt es weiterhin in der Suppe. Kurzfristig mag sich der Dax stark präsentieren aber übergeordnet sieht es leider völlig anders aus.

Deutlich unterhalb der 200 Tage-Linie

Angesichts der sensationellen Entwicklung der US Börsen ist die Dax Entwicklung eigentlich ein Trauerspiel. Dies mag ein wenig hart klingen aber seien wir doch mal ehrlich. Der Leitindex der 30 größten Unternehmen Deutschlands notiert trotz sehr starken US Börsen noch immer deutlich unterhalb der 200 Tage-Linie.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Der gleitende Durchschnitt zeigt uns klar auf, in welchem Modus sich der Dax übergeordnet befindet. Eine Notierung unterhalb des gleitenden Durchschnitts deutet auf eine bärische Marktkonstitution.

Wohn kann es noch gehen?

Trotz gigantischer Scherenbildung zum US Markt, ist und bleibt die Wall Street natürlich ein wichtiger Taktgeber. Sollte der amerikanische Aktienmarkt nicht zu einer Korrektur bereit sein, so wird es im Dax auch nicht so leicht nach unten gehen können.

Fakt ist aber, dass der Deutsche Aktienindex deutlich weniger attraktiv geworden ist und vielmehr in der Hand von größeren Tradern liegt. Kurzfristig lässt sich anhand des Tagescharts folgende Widerstandszone identifizieren: Dabei handelt es sich um den Kurskorridor von 9.910 -9.930 Punkten.

Vielleicht schaffen es die Bullen noch bis in die Zone vorzudringen. Spätestens dort ist aber wieder mit mehr Gegenwehr der Bären zu rechnen.

Kurzes Fazit

Es ist und bleibt eine hochvolatile Börsenphase, welche sich beim Dax derzeit zwischen ca. 9.000 Punkten auf der Unterseite und ca. 10.000 Punkten auf der Oberseite abspielt.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt in meinem Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

11. Juli 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.