MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Kurzfristige Gegenwehr der Bullen!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Der heutige Handelstag

Die vorherigen Handelstage waren alles andere als erfreulich für den deutschen Aktienindex ausgefallen. Ende des Jahres 2014 war der Dax noch oberhalb der Marke von 9.800 Punkten ausgelaufen, um innerhalb der ersten Handelstage in 2015 um gleich mehrere hundert Punkte zu fallen.

Auch der heutige Handelstag startete zunächst mit weiteren Abgaben. Hierbei wurde ein Tagestief von 9.382 Punkten markiert, bevor dann eine Gegenwehr der Bullen einsetzte.

Die 200 Tage Linie

In meiner gestrigen Ausgabe hatte ich bereits eine Zone für eine potenzielle Erholung vermerkt. Hierbei handelte es sich um den Bereich von 9.555-9.575 Punkten. Mit dem heutigen Tageshoch von 9.624 Punkten konnte dieser Bereich mehr als vollständig abgearbeitet werden.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die 200 Tage Linie ist heute per Tagesschluss nur kurzfristig zurückerobert worden, denn mit einem Tagesschluss von 9.469 Punkten notiert der Dax nun wieder ca. 80 Punkte darunter.

Keine Entwarnung

Auch wenn dem deutschen Aktienindex eine zwischenzeitliche Erholung von mehr als 200 Punkten am heutigen Handelstag gelang, so bedeutet dies noch lange nicht, dass die laufende Korrektur vorüber ist.

An dieser Stelle muss ich Sie enttäuschen, wir sind noch lange nicht am Ziel angelangt. Selbst wenn der Dax noch weitere knapp 100 Punkte (ausgehend vom heutigen Tageshoch) ansteigt, ist noch nicht einmal der Abwärtstrend im 60 Minuten Chart gestoppt.

Wenn wir schon beim Thema Widerstände angekommen sind: Der nächste Widerstandsblock wartet bei 9.670-9.700 Punkten. Mit ein wenig Rückendeckung der Wall Street wäre der Bereich machbar. Auf der Unterseite stellt der gleitende Durchschnitt „EMA200“ im Tageschart, welcher derzeit bei ca. 9.450 Punkten verläuft eine Unterstützung dar.

Vorstellbar ist somit eine breite Handelsspanne zwischen Unterstützung und Widerstand. Vielleicht sogar bis zu den Neuwahlen in Griechenland! Unterhalb EMA 200 besteht die Gefahr, dass wir erneut bis 9.380 oder auch 9.220 Punkte fallen.

E.ON – Hält der Aufwärtstrend?

Ähnlich wie der Dax ist auch der Energieriese E.ON unter die Räder gekommen. Heute konnte sich die Aktie an einem wichtigen Unterstützungspunkt stabilisieren. Hierbei handelte es sich um einen Aufwärtstrend. Sollte auch der Trend nach unten gebrochen werden, dann muss mit weiteren Abgaben bis ca. 12,50€ gerechnet werden.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

6. Januar 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.