MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Planmäßig auf dem Weg nach unten!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Mit Charttechnik zum Erfolg

Ich finde die aktuelle Handelswoche hat mal wieder deutlich unter Beweis gestellt, wie bedeutsam die charttechnische Herangehensweise doch ist. Mehrfach betonte ich, dass sich der Dax zwischen 9.800 und 9.900 Punkten wieder den Kopf anstoßen dürfte und die nächste Abwärtswelle nur eine Frage der Zeit.

Am Montag startete der Index noch bei mit knapp 9.800 Punkten in die Woche und heute notierte der Dax im Tief bei knapp 9.300 Punkten. So schnell können 500 Punkte nach unten erfolgen. Dies zeigt doch nur mal wieder, welche Volatilität unverändert besteht. Es ist und bleibt ein Mark für Trader!


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Alles beim alten? Definitiv!

Ich bleibe wie schon seit Wochen bei dieser Aussage:Die aktuelle Marktkonstitution ist und bleibt bärisch einzuordnen. Die zuletzt erfolgte Aufwärtsbewegung ist nur als technische Gegenreaktion einzustufen.

Ich komme zum Entschluss, dass sich der Dax in der kommenden Handelswoche vermutlich mit seinem Hochpunkt beschäftigen wird und dann wieder den Rückzug einleitet. Die Bären stehen definitiv schon in den Startlöchern. Mein Tipp für das zweite Halbjahr: Der Dax wird die 9.000er Marke nach unten durchbrechen…

Wenn sind es nur technische Erholungen…

Eines steht also fest: Wir stecken in einer Korrektur und haben mit großer Wahrscheinlichkeit nun ein Verlaufshoch bei 9.808 Punkten hinterlassen. Unterhalb dieser Marke kann der Dax nun schon theoretisch bis 9.000 Punkte fallen. Selbst eine Erholung zu dieser Marke würde weiterhin die Möglichkeit bereitstellen.

Kennen Sie schon meinen Trading-Club?

Heute wurde wieder der nächste Dax Trade mit Erfolg abgeschlossen. Dabei konnten rund 150 Punkte Gewinn realisiert. Bereits im Monat Juni konnte vom Dax profitiert werden und eine „outperformance“ erzielt werden. Interesse geweckt? Werden Sie Club-Mitglied! Weitere Informationen unter: https://www.gevestor-shop.de/lp/John-Gossens-Trading-Club-05-16-ENL/

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt in meinem Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

6. Juli 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.