MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Schafft der Dax die 11.000 Punkte?

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Positiver Wochenausklang

Am heutigen Freitag und gleichzeitig letzten Handelstag des Monat Oktobers verabschiedete sich der Dax mit einem Kurszuwachs von 0,4 Prozent. Auf Xetra bedeutete dies ein Schlussstand von 10.850 Punkten.

Die gesamte Handelswoche hat sich der Dax immer wieder mit dem Kurswiderstand bei 10.860 Punkten auseinandergesetzt. Für ein Ausbruch der Tagesschluss genügte es trotz der aktuellen Stärke des Leitindex der 30 größten Werte Deutschlands aber nicht.

Sehen wir noch die 11.000 Punkte?

Aus dem Blickwinkel der Charttechnik hat der Dax zumindest weiterhin die Option, um die 11.000er in Angriff zu nehmen. Dort wartet wie schon mehrfach aufgezeigt die sogenannte 200 Tage-Linie bzw. sogar darüber.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Um genau zu sein: Der SMA200 verläuft mit dem heutigen Schlussstand bei 11.056 Punkten und stellt unverändert eine riesige Barriere dar. Auch wenn es bei der derzeit gigantischen Stimmung kaum vorstellbar ist, aber der Dax kann theoretisch von der 200 Tage-Linie um mindestens 1.000 Punkte korrigieren. Dieses Potenzial kann sich aber auch erst Anfang 2016 entladen.

Die erste Spanne steht unverändert fest

Bevor wir uns aber auf eine Bewegung festlegen, welche noch längst nicht auszumachen ist, ist weiterhin auf die Spanne von 10.500 – 11.050 Punkten zu achten. Denn genau in dieser Bewegungsspanne steckt der Dax nun vorerst fest.

Der Anstieg der Vorwochen dürfte vorerst mit dem Hauptgrund dafür sein, dass der keinen Ausbruch vollziehen wird und somit auch das Potenzial der sogenannten Jahresendrallye so gut wie abgerufen worden ist bzw. maximal noch 1-2 Prozent an Kurspotenzial bestehen.

Luft holen oder nochmals durchstarten?

Beides ist möglich aber Gewinnmitnahmen könnten in der kommenden Woche der Fall sein. Vielleicht sehen wir aber noch einen typischen Trendfolge Tag am kommenden Montag. Es wird mit Sicherheit eine spannende Handelswoche.

Deutsche Bank – Es sieht einfach nicht gut aus

Längst ist bekannt, dass es um die Großbank nicht besonders gut. Zahlreiche Stellen wurden zuletzt gestrichen und auch einige Filialen werden geschlossen. Die Anleger stehen dem Bankenriesen skeptisch gegenüber und schicken die Aktie in dieser Woche auf Talfahrt.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

30. Oktober 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.