Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Stark sieht anders aus

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Wenig Gegenwehr der Bullen

Gestern ging der Start in die neue Börsenwoche nicht besonders positiv für die Bullen aus. Der Dax fiel um etwas mehr als 100 Punkte und zeigte somit wieder einmal, dass der Respekt vor dem Kurswiderstand von 10.800 – 10.830 Punkten groß ist.

Aktuell ist der Kurswiderstand weniger im Fokus. Dafür aber deutlich mehr die Kursunterstützung bei circa 10.575 Punkten. Diese wurde zwischenzeitlich aufgegeben, konnte aber per Tagesschluss dann wieder erobert werden. Letztendlich verblieb dem Dax heute ein kleines Kursplus von 0,3 Prozent.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Aussichtslose Lage?

Schaue ich mir die aktuellen Indexstände der US-Aktienindizes an, so sind dort wieder grüne Vorzeichen zu entdecken und die Schere zum Dax wird fast mit jedem Tag größer und größer. Chance oder Risiko? Es gibt den einen oder anderen Analysten der die Behauptung aufstellt, dies wäre nun eine Chance! Vielleicht! Vielleicht aber auch nicht…

Denn stellen wir uns doch einmal vor, dass der US-Aktienmarkt mittelfristig Luft holt, dann wird der Dax mit Sicherheit sich nicht von der Wall Street abnabeln und nach oben durchstarten.

Diese Marken sind entscheidend

Um es nochmals auf den Punkt zu bringen. Es gibt für mich aktuell zwei Schlüsselmarken. Zunächst einmal die seit Monaten umkämpfte 10.830er Marke. Des Weiteren gibt es noch die Fibonacci Marke bei knapp 11.000 Punkten.

Wird diese Marke aus dem Weg geräumt, dann glaube ich an Kurse von 11.400 – 11.800 Punkten. Solange wir aber keinen nachhaltigen Ausbruch über 10.830 – 11.000 Punkten forcieren, halte ich einen Kursrückgang bis 10.200 oder auch 9.800 Punkte im mittelfristigen Zeitfester durchaus realistisch.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

29. November 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!