MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Start der 1.000 Punkte Abwärtswelle?

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Zur Erinnerung

Ich möchte nochmals kurz auf die Bedeutsamkeit zweier Marken beim Dax und S&P 500 aufmerksam machen.  Für den deutschen Aktienindex war es die Marke von 10.083 Punkten, welche ich schon einmal im April zum großen Thema machte und nun wieder.

Beim S&P 500 war es das Erreichen meines langfristigen Zieles von 2.074,5 Punkten und gleichzeitiges Argument für den Ausstieg aus US Aktien. Gleiches galt für den Dax seit dem Erreichen von 10.083 Punkten.

Ich wiederhole mich ungern aber diese Marken sind sehr wichtig und sollten Ihnen dahingehend bewusst vor Augen geführt werden. Schließlich möchte ich Ihnen einen konkreten Mehrwert liefern. Für beide Indizes gilt: Eine mittelfristige 7-10%ige Korrektur ausgehend von den thematisierten Hauptmarken.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Der heutige Handelstag

Wie schnell es dann doch mal wieder abwärts gehen kann, dies demonstrierte der heutige Handelstag sehr imposant. Wie zügig dem deutschen Leitindex innerhalb von wenigen Tagen mehr als 250 Punkte genommen wurden, zeigt, dass dem Dax nun am entscheidenden Punkte die Luft ausgeht – wie erwartet!

Der Monat Dezember ist derzeit ein negativer Handelsmonat und genau davor habe ich Sie auch gewarnt, dass der Weihnachtsmonat durchaus von einem zwischenzeitlich schwachen Marktumfeld überschattet sein dürfte.

Aufwärtstrend im Auge behalten

Für die Bullen ist insbesondere der Aufwärtstrend im Tageschart von Bedeutung. Hier dürften einige Absicherungen liegen. Kommt es demnach zum einem Durchbruch des Trends, dann ist mit erhöhtem Abgabedruck in Richtung der 200 Tage-Linie zu rechnen.

Die Bullen sind also im Zugzwang. Mein kurzfristiges Dax Ziel von 9.890 Punkten wurde bereits erfolgreich nach nur 24 Stunden abgearbeitet.

Deutsche Bank auf der Schlachtbank

Ein Zustand welcher keine Überraschung ist. Wieder einmal ist die Deutsche Bank Aktie unter Druck. Erst innerhalb meines letzten Updates hatte ich mitgeteilt, dass es nicht gut ausschauen würde für den Bankenriesen.

In dieser Woche kippt die Aktie nun deutlich nach unten und ein erstes Ziel dürfte der Aufwärtstrend darstellen. Also halten Sie weiterhin die Finger von der Aktie. Es wird deutlich bessere Kaufkurse in der Zukunft geben.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

9. Dezember 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.