MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Steht der nächste Rutsch bevor?

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Der heutige Handelstag

Relativ unspektakulär ist der Wochenauftakt für den Leitindex der 30 größten Werte Deutschlands zu Ende gegangen. Auf Xetra verlor der Index 27 Punkte, was einem prozentualen Abschlag von 0,25 Prozent entsprach.

Unterm Strich hat sich kaum etwas verändert. In der Vorwoche konnte der Dax die 200 Tage-Linie per Tagesschluss überwinden, allerdings bleibt neues Momentum weiterhin aus.

Der Kampf mit der 200 Tage-Linie

Die 200 Tage-Linie ist und bleibt hart umkämpft. Seit Tagen sehen wir nun, dass die Dynamik abflacht und neue Käufer auf diesem Marktniveau sich nicht nachhaltig im Markt positionieren wollen. Zu groß ist schließlich die Gefahr, dass ein Rücklauf im Dax erfolgt.

Der Rückenwind der US Börsen nimmt nun ebenfalls ab und die laufende Aufwärtsbewegung scheint ebenfalls an Fahrt zu verlieren. Insgesamt lässt sich somit folgendes Bild ableiten: Der gleitende Durchschnitt wird den Dax derzeit nicht nachhaltig nach oben ausbrechen lassen. Der heutige Schlusskurs liegt nur marginal oberhalb der 200 Tage-Linie.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Technische Gegenreaktion

Mit Hinblick auf die Fibonacci Retracements ist weiterhin das 62er Retracement sehr, sehr wichtig. Oberhalb von 11.200 Punkten würde sich das charttechnische Bild für die Bullen deutlich aufhellen.

So lange wir aber noch unterhalb dieses Retracements notieren, kann der Markt leicht korrigieren – auch wenn die 200 Tage-Linie aktuell verteidigt werden kann.

Mein Dax Fazit

Mit Blick auf die kommenden Tage aber auch Wochen, ist und bleibt die Gefahr eines Rücksetzers enorm hoch. Der Dax kann schnell um 200-300 Punkte konsolidieren.

Aus dieser Konsolidierung kann sich schnell eine Korrektur entwickeln, wobei der Dax oberhalb von 10.500 Punkten solide unterstützt ist. Ein Short oberhalb der 200 Tage-Linie mit Absicherung oberhalb des 62er RT (per EoD) kann durchaus attraktiv sein.

Volkswagen – Weiterhin brisante Lage

Unverändert halte ich die aktuelle Lage rund um Volkswagen für äußerst gefährlich. Weiterhin ist nicht absehbar, wie groß der Schaden bzw. die Belastung für den Volkswagen Konzern ausfallen wird. Täglich gibt es neue Enthüllungen aber konkrete Zahlen sind noch nicht lange nicht auszumachen.

Wer long investiert ist, sollte sich definitiv vor Augen führen, dass es aktuell eine spekulative Ausgangslage herrscht. Die Aktie kann meines Erachtens leicht um 10-20% einbrechen, sollten eines Tages die Belastungen auf den Tisch gelegt werden. Fazit: Finger weg und abwarten auf Klarheit.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

23. November 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.