MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Trading Gewinne mit Volkswagen!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Erfolg zum Start ins Wochenende

Kaum schöner könnte doch der Start in das bevorstehende Wochenende beginnen. Warum? Wieder mal hat eine Trading Idee wie eine Bombe eingeschlagen.

Dabei handelte es sich um meine Volkswagen Trading Idee. Nicht zu vergessen, dass wir zuletzt von steigenden Kursen profitieren, drehte ich dann den  Spieß um und stellte eine Short Trading Strategie vor.

Dies erfolgte bei einem Stand der VW Aktie von 205€. Mein kurzfristiges Trading Kursziel wurde hierbei auf 195€ festgelegt. Das heutige Tief wurde bei 193,65€ markiert und somit wurde mein Trading Ziel erreicht.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Ich freue mich stets über Ihr sehr, sehr positives Feedback! Selbstverständlich ist nicht jeder Trade ein Volltreffer aber die Trefferquote kann sich mehr als nur sehen lassen und das sind Ihre Worte für die ich mich wie immer bedanken möchte.

Was macht der Dax?

Sich oberhalb der 10.800 oder 10.850er Marke zu etablieren, dass scheint momentan keine leichte Aufgabe zu sein. Doch wen überrascht es? Schließlich hat der Dax eine phänomenale Performance bereits abgeliefert. Anhand des Tagescharts lässt sich derzeit eine Trading Spanne von rund 250 Punkten auf den Korridor von 10.550-10.800 ableiten.

Maximale Oberspanne bleibt

Unmöglich ist ein Wort, welches an der Börse nichts verloren hat. Also komme ich an dieser Stelle nochmals auf mein Maximal-Ziel einer potenziellen Parallel-Projektion zu sprechen.

Dieses liegt unverändert bei knapp 10.950 Punkten. Allerdings halte ich diese Marke auf direktem Wege für ein wenig viel verlangt. Mit einem Rücksetzer vielleicht machbar. Durchaus könnten wir bereits ein Verlaufshoch erreicht haben.

Mein Fazit zum Wochenschluss

Es war mal wieder eine spannende und volatile Handelswoche. Für ein kleines Kursplus in Höhe von 0,4 Prozent hat es noch gereicht. Die Dynamik hat aber abgenommen.

Irgendwann endet nun mal jede Euphorie und auf dem Gipfel des Eisberges (oberhalb 10.800) noch einzusteigen, dass halte ich für sehr gefährlich. Gesunde Korrektur sind Einstiegschancen aber keineswegs mehr Kurse von 10.800 Punkten.  In diesem Sinne: Schönes Wochenende!

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

30. Januar 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.