MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Und schon wieder auf dem Weg nach unten…

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Ich hatte Sie gewarnt

Und zwar davor, dass es mit dem gestrigen Anstieg von 1,6 Prozent keinen Grund zur Euphorie gibt. Schließlich sehen wir weiterhin nur eines: Der Dax pendelt auf einem vergleichsweise niedrigen Level herum, während die US Börsen ein deutlich höheres Preisniveau erreicht haben.

Wie dem auch sei, heute ging es wieder um 0,7 Prozent nach unten. Nach dem gestrigen Sprung über 10.300 muss der Dax nun schon wieder um den Erhalt der 10.200er Marke kämpfen.

Übergeordnet weiterhin angeschlagen

Ich habe eine feste Meinung und zwar auf der Charttechnik basierend. Von dieser Sichtweise lasse ich mich auch nicht abbringen, warum auch? Die Bedingungen für eine Bewegung in Richtung 9.800 Punkte oder auch tiefer sind weiterhin erfüllt. Trotz heutiger Erholung ist die erste Spanne von 9.800 bis 10.400 Punkten intakt.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Brexit Termin im Auge behalten

Am 23. Juni stimmen die Briten darüber ab, ob sie die europäische Union verlassen wollen. Das Thema rund um den „Brexit“ kommt somit mit jeden Tag ein Stück näher. Die rechtspopulistische Ukip, die bei den letzten Parlaments- und Europawahlen große Erfolge feierte, kämpft seit Jahren für einen EU-Austritt. Droht der Zerfall der EU nun doch?

Es ist natürlich ein spannendes Thema, gleichzeitig aber auch gefährlich für die internationalen Aktienmärkte. Mehr als die Hälfte aller britischen Exporte gehen in die EU-Staaten, was einem Anteil von 15 Prozent des britischen BIP entspricht. Und dies ist nur eine kleine Kennzahl von vielen, vielen weiteren.

Cash Quote anheben

Ich glaube es viel Spielraum für diverse Spekulationen, wie es am 23. Juni ausgehen kann. Letztendlich helfen Spekulationen aber nur wenig.

Im Vorfeld solch wichtiger Ereignisse hilft meines Erachtens nun eines: Seine Cash Quote zu erhöhen sprich mehr Liquidität schaffen und definitiv bei offenen Positionen konsequent mit einem Stop-Loss arbeiten.

Deutsche Bank ist einfach nicht attraktiv

Seit fünf 5 Jahren bin ich negativ gestimmt für die Deutsche Bank Aktie und vielleicht bin ich es auch für die kommenden 5 Jahre. Charttechnisch aber auch fundamental sehe ich aktuell zumindest keinen Grund die Aktie zu kaufen.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt in meinem Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

8. Juni 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.