Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Und wieder abgeprallt!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Kleines Plus zum Wochenstart

Gemischte US-Börsen haben dafür gesorgt, dass sich der Dax dann doch noch ein kleines Kursplus von 0,3 Prozent erkämpfen konnte. Viel wichtiger ist aber die Tatsache, dass der Dax wieder einmal mit einem Tageshoch von 10.802 Punkten an dem alt bekannten Kurswiderstand abgeprallt ist.

Ich bin und bleibe ohnehin meiner Meinung treu, dass die Zone von 10.800 – 11.000 Punkten eine große Barriere bleiben wird. Sollte es entgegen meiner Planung zu einem Ausbruch über 11.000 Punkte kommen, so wäre dies ein Kaufsignal mit einem Ziel von 11.400 Punkten.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Weiterhin kein grünes Vorzeichen

Wer einen Blick auf die Jahresentwicklung des Dax wirft, dem wird schnell auffallen, dass es weiterhin kein grünes Vorzeichen gibt. Die Marke von 10.800 Punkten ist und bleibt auf Monatsbasis eine gewaltige Barriere.

Und ist Trump nun wirklich die Lösung aller Probleme? Wohl kaum. Ich glaube, dass sich hier gerade ein wenig schön geredet wird und mittelfristig mit Sicherheit einige Probleme resultieren. Aber weg von Trump und zurück zur Charttechnik.

400 Punkte Spielraum bleiben bestehen

Zwischen 10.400 und ca. 10.800 Punkten kann es nun wieder wild hin und her gehen, ohne ein Signal für Bullen oder Bären zu erzeugen. Es scheint mir fast so, dass dies nun in dieser Woche zur Tagesordnung gehören könnte. Erst ein Ausbruch zur Ober- oder eben Unterseite schafft wieder Platz für weitere Volatilität.

Henkel und die 200 Tage-Linie

Knapp zwei Monate steckt die Henkel-Aktie nun schon im Korrekturmodus fest und steuert auf eine wichtige Kursunterstützung zu, nämlich die 200 Tage-Linie. Sehen wir wie zuletzt eine Stabilisierung und eine Fortsetzung des Aufwärtstrends oder kippt das charttechnische Bild?

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt in meinem Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

14. November 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!